Kompass-Challenge

Als die Disziplin Urlaub machte

Disziplin im Urlaub

Die Disziplin hatte es satt.

Nicht nur, dass sie immer von allen aufgezogen wurde, ein Streber zu sein, manchmal war ihr ihre strenge Arbeitsmoral selbst zu viel.

Sie sehnte sich danach, einmal nicht aufpassen zu müssen und Urlaub zu machen, so wie andere auch. Faul sein, die Seele baumeln lassen.

Ja, das klang gut.

Und so erstellte die Disziplin einen Plan:   1. Lange ausschlafen, mindestens bis 9.00 Uhr 2. Danach frühstücken, mindestens eine Stunde lang. 3. Dann mindestens eine Stunde auf dem Sofa liegen und nichts tun.

Auf diese Weise plante die Disziplin jeden Urlaubstag durch – schließlich musste jede Minute gut zum Erholen genutzt werden!

Am nächsten Tag begann sie, ihre Pläne in die Tat umzusetzen.

Allerdings stellte sich heraus, dass die Sache mit den Ferien nicht so war, wie sie sich das vorgestellt hatte. Denn ganz ehrlich: So viel anders als sonst fühlte sich so ein Urlaub auch nicht an! Was nur alle daran fanden?

Nach einigen Tagen beschloss die Disziplin, dass es genug sei mit dem Urlaub und begann wieder mit ihrer Arbeit.

Als Erstes machte sie dafür einen Plan …

 

Von Tania Konnerth aus ihrem Buch Aus der Schatzkiste des Lebens

Wie finden Sie den Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54)
Loading...
 

Wenn deinem Leben gerade etwas fehlt ...

Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen.

Auch interessant?

Kommentare

  • Die Geschichte ist ein guter Spiegel, eine Anregung über seinen „Namen“ nachzudenken, sich zu ertappen und dann über sich selbst zu lächeln.
    Danke dafür !

    Aber der „Name“ der Disziplin ist nun mal „Disziplin“. Käme eine andere lockere Eigenschaft dazu oder würde die Disziplin auch nur einen kleinen Teil ihres Selbst abtrennen, hieße sie nicht mehr Disziplin. Man müsste einen neuen Namen für sie finden.

    Wir dagegen heißen Mensch und haben diesen Sammelnamen, weil alle Eigenschaften in uns versammelt sind.
    Und wir sind bevorzugt, weil wir nie ständig nur eine davon leben.
    Immer verschafft sich auch das Gegenteil Ausdruck.

  • Sehr gut erzählt. Danke, kann auch mich wiederfinden.

  • Hoppla. Da hat wohl jemand die innere Mitte noch nicht gefunden.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schwer sie zu finden ist. Die Suche lohnt und wenn man sie gefunden hat, will man sie nicht mehr missen.

  • „Und so erstellte die Disziplin einen Plan:……………“

    Das ganze erinnert mich immer an einen Spruch meiner Ex-Freundin.

    Du musst spontaner werden. Aber „spontan“ und „müssen“ schließen sich von vornherein gegenseitig aus. Wenn wir unser Ziele oder unsere „obersten Leitsätze“ einmal nach solchen Paradoxen untersuchen, stellen wir fest, das wir viele solcher Paradoxen haben, und es deshalb gar nicht möglich ist, unser Leben zu meistern.

    z.B. ich möchte meiner Familie hohen materiellen Wohlstand bescheren und mehr Zeit für meine Kinder haben.

    Genauso gefährlich wie diese paradoxen Leitlinien sind die gehirnmanipulierenden Heldenmärchen wie: Wer fleißig ist, kommt zu was. Jeder kann es schaffen usw.

    Wenn man also das Ruder seines Lebensschiffes wieder in die Hand nehmen möchte, sollte man das tun was möglich ist ( keine sich gegenseitig ausschließende Ziele ), und den Arbeitsschwerpunkt auf Ziele richten die man wirklich eigenständig erreichen kann z.B. einen höheren Bildungsabschluss.

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Eine Sekunde bitte noch…

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Ooooch, schon gehen?

Aber falls Sie diesen Beitrag gut fanden, dann lassen Sie sich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Warte, einen Augenblick!

Wenn du unsere Seite nützlich fandest, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.