Die Wunschblume: eine kreative Methode mit vielen Möglichkeiten

wunschblume

Heute möchte ich dir eine kreative Methode vorstellen: die Wunschblume. Die Wunschblume kannst du ganz vielfältig einsetzen: Du kannst z. B. persönliche Ziele symbolisch mit ihr bekräftigen. Du kannst Wünsche an andere formulieren. Oder du kannst sie nutzen, um belastende Gedanken loszulassen. Gleichzeitig finde ich, ist sie einfach etwas fürs Herz, weil die Methode einfach schön ist :-)

Was ist denn aber nun die Wunschblume? 

Die Wunschblume ist eine Blume aus Papier, die man ausschneidet. In der Mitte hat sie ein kleines Feld, auf dem Platz zum Schreiben ist: für ein Ziel, einen Wunsch oder auch etwas, das man loslassen möchte. Außerdem hat die Blume natürlich noch Blütenblätter. Diese Blätter werden nach innen gefaltet, so dass sie das Geschriebene zunächst abdecken. Die Blüte ist also zunächst geschlossen. 

Setzt man nun diese zusammengefaltete Blume auf Wasser, z. B. in einer Schüssel oder an einem Fluss, so entfalten sich die Blätter allmählich nach außen. Die Blume fängt sozusagen an zu blühen und öffnet sich.

Wie kann man die Wunschblume einsetzen?

Hier zeige ich dir nun ein paar Möglichkeiten, wie du die Wunschblume einsetzen kannst: 

1. Ziele bekräftigen: 

Das Symbol einer aufgehenden Blüte können wir für uns nutzen. Hast du dir zum Beispiel ein konkretes Ziel gesetzt, kann du dieses durch eine Handlung noch bekräftigen. Die Blume als Symbol kann uns hierbei helfen. Denn Symbole wirken auf einer unbewussten Ebene auf uns ein und können demnach etwas in uns in Bewegung bringen.

Du kannst es z.B. für dich zu einem Ritual werden lassen, deine Wünsche im wahrsten Sinne des Wortes aufblühen zu lassen. Vielleicht zu Hause mithilfe einer Schüssel. Anschließend kannst du deine Wunschblume auch noch als Erinnerung an dein Ziel aufhängen, wenn sie wieder getrocknet ist. So hast du immer wieder dein Ziel vor Augen. 

2. Wünsche formulieren: 

Man kann die Blume aber auch nutzen, um Wünsche für sich selbst oder andere Menschen zu formulieren oder sich auch gegenseitig etwas Gutes zu wünschen. Wenn zum Beispiel jemand krank ist, kann man der Person so mit der Blume einen lieben Wunsch zukommen lassen, der gleichzeitig durch das Aufblühen eine Freude macht. Oder man kann die Blume einfach allein an einem schönen Ort für sich selbst oder die andere Person erblühen lassen. 

3. Belastende Gedanken loslassen: 

Die Blume kann auch eine gute Möglichkeit sein, um Sorgen, Ängste oder andere belastende Gefühle etwas besser loslassen zu können. Das wünschen sich ja viele Menschen in ihrem Alltag. Am besten lässt man die Blume dann in ein Gewässer gleiten, das die Blume mit sich trägt. So dass das, was dich belastet, einfach mit der Blume davonschwimmen kann. Auch hier spielt die Symbolik wieder eine Rolle, denn dadurch, dass du deine Sorge aufgeschrieben hast und sie im wahrsten Sinne des Wortes davonschwimmt, kannst du das Thema auch gedanklich besser loslassen.

Die Wunschblume ist also vielseitig einsetzbar. Nutze sie so, wie es für dich passt. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. 

Gute Entscheidung = Gutes Leben

Eine gute Entscheidung ist eine Wahl, die du hinterher nicht bereuen musst. Mit Herz und Verstand. Systematisch. Alles Wichtige berücksichtigen. Deine Entscheidung in 7 Tagen.

Wie gehts konkret? 

  1. Drucke dir dazu eine der beiden Vorlagen aus. Dazu kannst du weißes oder buntes Papier oder auch festere Pappe nehmen. 
  2. Schneide die Blume an der gestrichelten Linie entlang aus. 
  3. Notiere deinen Wunsch, dein Ziel oder das, was du loslassen möchtest, in der Mitte der Blume. 
  4. Knicke die Blätter vorsichtig nach innen, so dass das Geschriebene verdeckt ist. 
  5. Setze die Blume nun vorsichtig ins Wasser, entweder in einer Schüssel, am See oder an einem Fluss. 
  6. Schaue der Blume zu und erlebe mit, wie sich die Blume Stück für Stück öffnet. Stelle dir dabei vor, wie sich auch dein Wunsch oder Ziel im übertragenen Sinne öffnet. Falls du mit der Blume belastende Gedanken loslassen möchtest, verbinde dich mit der Vorstellung, dass deine Gedanken nun symbolisch mit der Blume davonschwimmen. 
  7. Falls du die Blume nicht davonschwimmen lassen hast und der Text noch lesbar ist, kannst du die Blume als Erinnerung an deinen Wunsch oder dein Ziel aufhängen – natürlich erst, wenn sie getrocknet ist.

So oft haben wir Wünsche oder setzen uns Ziele im Leben. Doch manchmal sagen wir sie nur so dahin. Dann passiert auch oft nicht viel. Sinnvoller ist es, sich mit seinen Wünschen und Zielen auch mit ganzem Herzen zu verbinden. Durch eine symbolische Handlung kannst du diese Verbindung erreichen und etwas in dir in Bewegung bringen. Du kommst leichter in Aktion, um dein Ziel zu erreichen, und kannst dich ihm so Stück für Stück nähern.  

Oder wenn uns etwas eben sehr belastet, dann kann diese kleine symbolische Handlung dabei helfen, loszulassen. So dass du wieder aufatmen und deine Gedanken anderen wichtigen Themen widmen kannst. 

Probier es doch mal aus und lass dich auf dieses feierliche Ritual ein. Um einen Wunsch in die Welt zu tragen, ein Ziel zu formulieren oder etwas ganz gezielt und bewusst loszulassen. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Ausprobieren. Und wer Lust hat, kann ja von seinen Erfahrungen damit berichten oder ergänzen, wofür man diese Blume noch einsetzen könnte.

Hier kannst du die Wunschblume herunterladen:

wunschblume

Wie finden Sie den Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18)
Loading...
 

Wenn deinem Leben gerade etwas fehlt ...

Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen.

Auch interessant?

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Eine Sekunde bitte noch…

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Ooooch, schon gehen?

Aber falls Sie diesen Beitrag gut fanden, dann lassen Sie sich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Warte, einen Augenblick!

Wenn du unsere Seite nützlich fandest, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.