Eine Herbstgeschichte

Es war einmal ein Buchenblatt. Den Sommer über hatte es den Baum mit seinem kräftigen Grün geschmückt. Doch nun war es immer trockener und unansehnlicher geworden.

Als es zur Erde fiel, war sein letzter Gedanke: „Ach, nun bin ich zu gar nichts mehr nütze!“

Doch da kam ein kleiner Käfer vorbei. Er sah das Buchenblatt und schnappte es sich, um darunter seinen Winterschlaf zu halten.

Und beim Einschlummern dachte das Käferchen: „Ein schöneres Dach könnte ich mir nicht wünschen!“

Idee nach Rudolf Kirsten,
leicht umgeschrieben

 

Wie finden Sie den Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33)
Loading...
 

Das eigene Leben besser machen

Endlich, endlich, endlich diese eine Sache bewältigen

Das Selbstcoaching-Programm zeigt dir, wie du deine Probleme aus eigener Kraft löst. Damit du diese Sache hinter dir lassen kannst.

Verbessere deine Lebensfreude durch Wissenschaft

15 einfach umzusetzende Tricks und Vorgehensweisen, mit denen du deine Lebensfreude in kleinen Schritt verbessern kannst.

Finde deine Klarheit, deinen Fixstern, deinen Kompass.

Mit diesem Selbstlernkurs findest du mehr über dich heraus, als du vorher für möglich gehalten hast. Auf eine gute Art. Finde deinen Kompass

Auch interessant?

Kommentare

  • Ich liebe diese Geschichte! Am liebsten würde ich sie jedem älteren Menschen erzählen, der von sich sagt, er wäre zu nichts mehr nütze. Sie macht auch mir Mut, älter zu werden.

  • Diese Geschichte ist so schön – ich gebe SIE weiter und wünsche ALLEN Menschen auf dieser Welt ein Buchenblatt im richtigen Moment und zur richtigen Zeit.
    So viele haben ja ihr DACH in den letzten Monaten verloren und die Nachrichten reissen nicht ab! Einen herzlichen Gruss aus der Schweiz – Susanne Trachsel

  • Diese kleine Geschichte gefällt mir. Es ist nichts so wie es (auf den ersten Blick) scheint.
    Wünsche einen erfolgreichen und inspirierenden Tag.

  • passt zur Themenwoche der ARD
    oder
    so möchte ich begraben sein
    heißt: gefällt mir

  • schönes ich kenne auch ein schönes Beispiel für Einstellung, bzw. Betrachtung der Dinge: das Ende einer Raupe nennen wir Schmetterling und der ist wunderschön

  • sehr atmosphärisch dieses Gedicht, erinnert mich stark an meine Kindheit! Jeder ist was besonderes…
    weiter so :-)

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Eine Sekunde bitte noch…

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Ooooch, schon gehen?

Aber falls Sie diesen Beitrag gut fanden, dann lassen Sie sich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Warte, einen Augenblick!

Wenn du unsere Seite nützlich fandest, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.