Kompass-Challenge

Bin ich eigentlich ein Idiot?

idiot

Bleib dir selbst treu.

Das ist ein guter Rat.

Oder?

Gilt das auch für die Intriganten, für die Psychopathen, Lügner und Betrüger?

Mmmhhhh …

Bekommen es Intriganten und Betrüger eigentlich mit, dass sie intrigant und betrügerisch sind?

Oder reden sie es sich schön und finden gute Gründe und Ausreden dafür, dass sie sind, wie sie sind?

Blinde Flecken und so.

Ja.

Wenn die unangenehmen Leute es NICHT mitbekommen, dass sie unangenehme, unsoziale Menschen sind …

… woher weiß ich dann, dass ICH nicht selbst zu den Idioten gehöre?

Denn wenn sich die meisten Menschen ihre unsoziale Art schönreden, würde ICH das doch auch tun und es wahrscheinlich gar nicht bemerken, wenn ich ein Arschloch wäre.

Gute Entscheidung = Gutes Leben

Eine gute Entscheidung ist eine Wahl, die du hinterher nicht bereuen musst. Mit Herz und Verstand. Systematisch. Alles Wichtige berücksichtigen. Deine Entscheidung in 7 Tagen.

Mmmhhhhh …

Bleib dir selbst treu.

Vielleicht ist der Rat doch nicht so gut.

Manchen Menschen würde es vielleicht guttun, dass sie sich ändern und sich selbst nicht mehr treu wären.

Andere Menschen verbiegen sich vielleicht zu oft.

Deswegen ändere ich den Rat jetzt in:

Bleib dir selbst genau in dem Maße treu, wie es gut für dich und die Menschen um dich herum ist. Und ändere dich, wenn es dein Leben und das deiner Lieben gleichermaßen besser macht.

Das wünsche ich dir.

Ralf

Dieser Beitrag stammt aus meiner E-Mail-Serie. Wenn er dir gefallen hat, dann kannst du dich hier für den kostenlosen Verteiler anmelden und ich schicke dir von Montag bis Freitag neue Gedanken und Erfahrungen aus meinem Leben. Unterhaltsam, inspirierend, auf den Punkt.

Wie finden Sie den Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19)
Loading...
 

Wenn deinem Leben gerade etwas fehlt ...

Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen.

Auch interessant?

Kommentare

  • Wohl eher eine Sache die unentschieden ausgeht zwischen Selbst- und Fremdbild oder auf andere unsere negative Eigenschaften projezieren sowie die, die den Mut aufbringen, den ich selbst nicht habe.
    Aber hier zeigt sich, dass meine Wahrnehmungen und Beurteilungen von Vorwissen, Vorurteilen, die mich prägten, der Kultur, Religion, Zeit der Jugend, die mich prägte, Geschlecht, Alter, sozialer Status zumindest mitbeeinflussen, was ich denke und nicht so frei wie gedacht und dennoch eine bestimmte Verantwortung trage.
    Deshalb darf ich nicht leicht das amerikanische Wahlsystem, Normierung oder die Wahl Donald Trumps unter deutschen Katagoriern sehen und verurteilen, sondern fragen, was so werden ließ, wer er ist, warum er von den Wählern dennoch wählbar war und in der amerikanischen Gesellschaft gerade läuft.
    Analog kann ich mir die Frage bei Sankt Martin und Mutti Angela stellen, wo sich wiederum vom Individuum zur Gesellschaft/Politik die Abhängigkeit von Vorbedingungen.
    Ich bin nicht so frei, wie ich glaube. Aber dennoch gibt es Freiheitsgrade, Wahlen, sich zu entscheiden und für etwas auch konkretes Verantwortung zu übernehmen, der Übergang von der Prägung, Zwang, da wo die Freiheit beginnt.
    Daher sollte ich mit mir, aber anderen eher nachsichtig sein, worin z.B. Jesus bei der Ehebrecherin, deren Steinigung er verhinderte, da die verurteilenden Männer auch Schuld auf sich geladen hatten, aber er sprach sie nicht schuldfrei, begnadigte quasi aber trug ihr auf es nicht mehr tun,

  • Wenn man an den Punkt kommen darf, an dem man sich gnadenlos selbst reflektieren kann, bemerkt man manchmal dass man der Psycho ist. Der beispielsweise mit den meisten Menschen um sich herum gut umgehen kann, zu manchen jedoch unmöglich ist. Geht mir so mit meinem Ex und manchmal bin ich meinen Kindern gegenüber nicht aufmerksam genug oder auch mal manipulativ unterwegs. Das gefällt mir überhaupt nicht , ich kann es jedoch nur ändern, wenn es mir bewusst ist.

  • Anna Maria Gruenfelder schreibt am 26. Februar 2017 Antworten

    Sehr gute Praezisierung, wann man sich treu bleibt und wann man sich besser aendern sollte! Aber wie merke ich verlaesslich, dass ich der Idiot, Geisterfahrer auf der Autobahn, der fiese Typ bin. Gut, bei diesem ist es leicht – die Anderen gehen solchen Typen aus dem Weg. Aber auch „Gutmenschen“ erleben, dass die Umwelt sie meidet. Warum? Wie also erlange ich Klarheit ueber die Beziehung meiner Umwelt zu mir?
    Vielen Dank fuer die Klaerung dieser Frage.
    Anna Maria

    • Susanne schreibt am 26. Februar 2017

      Generell ist die Umwelt ein Spiegel unseres Ichs. Alles, was Du in anderen schätzt oder ablehnst, schätzt bzw. ablehnst Du auch bei Dir. Nicht umbedingt bewußt!

      „Gutmenschen“, die nur „gut“ sind, um irgendetwas zu bekommen (z.B. Anerkennung, Dankbarkeit,…), sind nicht „gut“, sondern eher gierig. Deshalb werden diese von der Umwelt gemieden.

  • Hallo Ralf,

    habe mich bei deinem Beitrag wirklich scheckig gelacht!!! :-)

    Ja, das mit der Selbst- und Fremdwahrnehmung ist so eine Sache…

    Vielleicht sollte jeder sich nur mit den Menschen umgeben, die ähnliche Wertvorstellungen vertreten, dann blieben die gleichgesinnten Menschen unter sich und man bräuchte sich weniger Gedanken darüber zu machen, wer „richtig“ und wer „falsch“ tickt…. Nur schwierig, wenn man dem nicht auskommt…
    Gruß, ixi

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Eine Sekunde bitte noch…

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Ooooch, schon gehen?

Aber falls Sie diesen Beitrag gut fanden, dann lassen Sie sich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Warte, einen Augenblick!

Wenn du unsere Seite nützlich fandest, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.