Mein Leben aus eigener Kraft besser machen

Ja zu sich zu sagen und sich weiter zu entwickeln ist kein Widerspruch

Tania hat vor zwei Wochen einen wunderbaren Text zum Thema “Sich selbst annehmen” geschrieben. In diesem Text ging es darum, dass “sich ändern” oft nicht die Lösung für unsere Probleme ist und dass es oft viel heilsamer sein kann, sich selbst anzunehmen, wie man ist und sich selbst besser zu verstehen.

Und ich stimme Tania da voll zu. Sich selbst so anzunehmen, wie man ist, das ist auch für mich einer der wichtigsten Schritte auf meinem Entwicklungsweg.

Oder wie mein Comic-Freund Popeye immer so schön gesagt hat:

“Ich bin, was ich bin und das ist es, was ich bin”

Eine große Frage, die beim Thema “sich selbst annehmen” aber immer in der Luft liegt, ist:

“Wenn ich mich selbst annehme, höre ich dann nicht auf mich weiterzuentwickeln?” oder “Brauche ich nicht eine gewisse Unzufriedenheit mit mir selbst, um als Mensch zu wachsen?”

Steht aber wirklich auf der einen Seite das “Sich selbst annehmen” und auf der anderen Lernen, Wachstum und Weiterentwicklung? Ist das ein Entweder-Oder? Ist das ein Widerspruch?

Meine Meinung dazu: ganz klar “Nein”. Zum einen, weil durch das “Sich annehmen” und die damit verbundene innere Heilung selbst schon persönliches Wachstum stattfindet. Zum anderen, weil wir durch das “Uns selbst annehmen” mit dem inneren Krieg aufhören, der viel unserer Kraft frisst. Und diese Energie wird dann plötzlich frei und wir können diese Kraft nutzen, um uns weiter zu entwickeln und als Menschen zu wachsen. Nicht weil wir denken, wir müssten oder wir sollten. Sondern weil wir es wollen.

Ich persönlich habe in den letzten 15 Jahren viel und hart an mir gearbeitet, um mich selbst Schritt für Schritt besser anzunehmen. Und heute kann ich immer öfter zu mir sagen:

“Weißt du Ralf, du bist bestimmt nicht perfekt. Du hast Schwächen und Stärken wie jeder andere auch, aber du bist auf deine ganz eigene Art und Weise genau so richtig, wie du bist.”

Und ich bin aber auch jemand, der Spaß daran hat, sich Ziele zu setzen und diese zu verfolgen. Ich möchte gerne ein schönes Leben führen, mir selbst aussuchen, wann und mit wem ich arbeite und selbst bestimmen, wie ich meine Zeit nutze. Deswegen setze ich mir Ziele und arbeite daran, diese Ziele zu verwirklichen.

Auf dem Weg zu einem Ziel finde ich natürlich manchmal Engpässe, die im eigenen Verhalten, den eigenen Glaubenssätzen oder den eigenen Gefühlsmustern liegen. Und wenn ich das Ziel erreichen will, ist es notwendig, diese Engpässe zu überwinden und an mir zu arbeiten.

Ich sehe das dann aber eher neutral und wertfrei. Wenn ich mein Ziel erreichen will, dann ist es einfach notwendig, dass ich als Mensch über mich hinauswachse und mich entwickele. Das hat nichts mit meinem Wert als Mensch zu tun. Ich bin deswegen nicht ungenügend oder falsch. Ich kann einfach etwas Bestimmtes noch nicht. Oder meine alten Verhaltens- oder Denkweisen sind einfach nicht nützlich, wenn ich das Ziel erreichen will. Und dann kann ich mich entscheiden, ob mir es das Ziel wert ist, mich selbst deswegen zu ändern.

An dieser Stelle hilft es mir, dass ich mich selbst so nehmen kann, wie ich bin. Die Selbstannahme ist nicht nur in sich schon persönliches Wachstum, sondern sie legt auch ein Fundament für Weiterentwicklung, ohne sich dabei selbst ständig fertig zu machen.

Ja zu sich zu sagen und sich weiterzuentwickeln muss also kein Widerspruch sein. Aber Weiterentwicklung wird viel einfacher, wenn Sie es gelernt haben, sich zu akzeptieren, wie Sie sind. Deswegen macht es für mich viel Sinn zu lernen, immer öfter und öfter Ja zu sich selbst und zur eigenen Unvollkommenheit zu sagen.

Wie finden Sie den Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1)
Loading...
 

Wenn deinem Leben gerade etwas fehlt ...

Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen.

Und nun?Zur StartseiteNeue ArtikelProdukte

 

Eine Sekunde bitte noch…

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Ooooch, schon gehen?

Aber falls Sie diesen Beitrag gut fanden, dann lassen Sie sich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Warte, einen Augenblick!

Wenn du unsere Seite nützlich fandest, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.