Tagebuch inkl. Videokurs Gelassenheit

Diese 2 Durchhalte-Tricks nutzen erfolgreiche Ziel-Erreicher

Du hast es vielleicht auch schon erlebt.

Du setzt dir ein Ziel, weil die Sache jetzt endlich dran ist, weil du es diesmal wirklich willst.

Vielleicht wolltest du abnehmen.

Oder endlich malen.

Dich gesünder ernähren.

Oder ein Buch schreiben.

Dich mehr bewegen.

Endlich mit dem Rauchen oder dem Trinken aufhören.

Oder dich selbstständig machen.

Ich weiß nicht, was es bei dir war. Aber du startest stark. Du bist voller Elan und Energie. Du bist richtig begeistert. Du brennst für dein Ziel, für deine neue Phase, für deinen Traum.

Du bist davon überzeugt, dass es diesmal endlich anders wird. Und dann kommt es.

Auf einmal ist deine Motivation weg. Sie ist einfach verschwunden.

Du kannst deine Probleme lösen.

Aus eigener Kraft. Ohne Coach und Therapeut. Wie das geht, lernst du im Selbstcoaching-Programm.

Wo ist sie denn um Himmels willen nur hin?

Du warst doch eben noch so überzeugt von deinem Ziel. Du hast all deinen Freunden davon erzählt. Der Wille und die Entschlossenheit waren doch eben noch stark in dir. Du warst dir so sicher.

Und nun ist dein Gefühl für dein Ziel nur noch lauwarm. Nicht mehr richtig zu spüren. Nur noch ein Gedanke, aber kein Gefühl mehr.

Die Zugkraft deines Ziels ist weg, verschwunden. Deine Begeisterung für die Sache ist dir abhandengekommen.

Ich weiß nicht, ob du das so auch schon erlebt hast.

Ich persönlich kenne das jedenfalls sehr gut. Dass du am Anfang lichterloh für eine Sache brennst und nach einiger Zeit bleibt davon nur noch ein kleines Aschehäufchen übrig.

Und dann bist du enttäuscht von dir selbst. Dein Selbstvertrauen leidet. Du glaubst nicht mehr richtig an dich. Weil du dich so in dir getäuscht hast.

In diesem Frühjahr habe ich ja das erste Mal mein neues Training Erfolgserlebnis veranstaltet. Darin geht es darum, wie du etwas in deinem Leben auf möglichst einfache und schmerzfreie Art verändern kannst.

Und für dieses Training habe ich recherchiert und geforscht, was du wegen der nachlassenden Motivation machen kannst.

Und ich bin dabei auf einige erprobte Strategien gestoßen.

Das sind Vorgehensweisen, die für mich und meine Teilnehmer im Erfolgserlebnis-Training sehr gut funktioniert haben.

Und 2 dieser Strategien möchte ich dir heute kurz vorstellen:

  • Lade dein Ziel emotional auf und
  • erwarte Schwierigkeiten.

Strategie 1: Lade dein Ziel emotional auf

Motivation hat selten etwas mit Vernunft zu tun.

Wenn wir automatisch motiviert wären, die vernünftigen Dinge zu tun … Junge, dann wäre unser Leben viel, viel einfacher.

Aber vielleicht auch deutlich langweiliger.

Nein, machen wir uns nichts vor: Was uns zum Handeln motiviert, sind unsere Gefühle.

Solche Dinge wie: Lust, Schmerz, Vorfreude, Sinnerleben, Neugier, Liebe, Angst, Ärger oder Rachsucht.

Ich tue Dinge …

  • weil mir jemand die Pistole auf die Brust setzt,
  • aus Liebe zu meinen Kindern,
  • damit die Leute nicht reden,
  • um das Mädchen oder den Jungen zu bekommen,
  • um meinem Vater zu zeigen, dass ich es doch draufhabe, oder
  • um es diesem Idioten endlich heimzuzahlen.

Viele Ratgeber zum Thema Ziele empfehlen, dir möglichst viele Gründe auszudenken, warum es gut ist, dein Ziel zu erreichen. Und das ist auch sinnvoll und richtig.

Aber: Wenn deine Gründe nur reine Vernunftgründe sind, werden dir diese Gründe wahrscheinlich nicht dabei helfen, das Feuer in deinem Herzen am Brennen zu halten.

Deine Gründe müssen dich auf einer tiefen Ebene emotional berühren.

Deine Gründe müssen dir eine Gänsehaut machen, sie müssen dich seufzen lassen, sie müssen dich nachts aufwecken, sie müssen in dir ein Gefühl der Unausweichlichkeit erzeugen.

Überlege dir also Gründe für dein Ziel, die dich so richtig am Kragen packen und dich mit Wucht in Richtung deiner Ziele ziehen.

Überlege dir, was dein Blut zum Kochen bringt, und stelle den Zusammenhang zu deinen Zielen her.

Überlege dir, was Großartiges passieren wird, wenn du dein Ziel erreicht hast, und schwelge in dieser Vorstellung. Tauche tief ein in dieses Bild. Erlebe es mit allen Sinnen und verbinde dich tief mit diesem Gefühl.

Überlege dir, was alles schon Schlechtes und Schmerzhaftes in deiner Vergangenheit passiert ist, weil du dein Ziel noch nicht erreicht hast. Tauche tief in diesen Schmerz ein und fasse den festen Entschluss, dass du dein Ziel erreichen wirst, damit das nicht wieder und wieder passiert.

Überlege dir auch, was wahrscheinlich Schlechtes und Schmerzhaftes in deiner Zukunft passieren wird, wenn du dein Ziel nicht erreichst. Überlege dir, was das für dich bedeutet. Und für deine Lieben, deinen Mann, deine Frau, deine Eltern, deine Kinder, deine Freunde.

Überlege dir, wer über dich lachen wird, wer ein schlechtes Bild von dir haben wird, wer enttäuscht sein wird, wenn du dein Ziel nicht erreichen wirst.

Überlege dir, wem du es beweisen willst und wie du deine Genugtuung genießen wirst.

Was immer dich für Gefühle bewegen, berühren und ziehen: Stelle den Zusammenhang zwischen deinem Ziel und diesen Gefühlen her.

Lade dein Ziel immer wieder und wieder mit Gefühl auf.

Denn das hilft dir, deine Motivation am Brennen zu halten.

Strategie 2: Erwarte Schwierigkeiten

Die wertvollen Dinge im Leben sind schwierig zu erreichen.

Denn erst das macht sie wertvoll.

Wenn es einfach wäre, würden es alle einfach tun.

Dann wäre es nichts Besonderes mehr.

Wertvolle Dinge sind wertvoll, weil sie schwierig und nicht so einfach zu erreichen sind.

Mit deinem Ziel ist es genauso.

Wenn du es bisher noch nicht erreicht hast, ist es schwierig, es zu erreichen. Es ist wahrscheinlich anstrengend. Du wirst dazulernen müssen. Du musst dich dazu selbst überwinden. Du wirst scheitern. Du wirst dich wieder aufrappeln müssen. So lange, bis du angekommen bist.

Hey, ich will dich hier nicht entmutigen. Im Gegenteil. Ich will dich auf das vorbereiten, was kommt.

Denn Menschen scheitern an ihren Zielen, weil sie nicht gut auf die Schwierigkeiten vorbereitet sind.

Und sobald die ersten Schwierigkeiten auftreten, bekommt dann auch deine Motivation eine Delle. Weil sich zu deiner Motivation plötzlich Frustration, Enttäuschung und Anstrengung gesellen. Also all das, was deine Motivation auffrisst.

Dein Ziel zu erreichen, ist schwierig. Und dich darauf nicht vorzubereiten, ist, als ob du einen 8-Tausender ohne Planung und gute Ausrüstung besteigen willst.

Das geht nicht gut.

Es ist deswegen wichtig, dass wir davon ausgehen, dass es Schwierigkeiten auf dem Weg geben wird. Dass es nicht einfach wird. Es ist wichtig, dass wir uns gut vorbereiten auf die Schwierigkeiten auf dem Weg.

Wir können uns dazu fragen:

  • „Was werden mir auf dem Weg wahrscheinlich für Schwierigkeiten begegnen und wie will ich ganz konkret damit umgehen?“
  • „Was sind die wahrscheinlichen Stolperfallen und wie werde ich ganz konkret damit umgehen?“
  • „Welche Ängste werden mir wahrscheinlich begegnen und wie werde ich ganz konkret damit umgehen?“
  • „Wann werde ich wahrscheinlich kurz den Mut verlieren und wie werde ich ganz konkret damit umgehen?“
  • „Was werden mir auf dem Weg wahrscheinlich für Verführungen, Versuchungen und Ablenkungen begegnen? Und wie werde ich ganz konkret damit umgehen?“
  • „Welche meiner Schwächen oder fehlenden Fähigkeiten wird es mir auf dem Weg wahrscheinlich schwer machen? Und wie werde ich ganz konkret damit umgehen?“

Es ist wichtig, dass du zum einen davon ausgehst, dass es schwierig werden wird. Denn wenn du davon ausgehst, wirst du nicht so geschockt sein. Nein, du bist dann mental darauf vorbereitet.

Und zum anderen ist es sinnvoll, dich rechtzeitig gut auf die Schwierigkeiten vorzubereiten. Dir also zu überlegen, was du dann konkret und im Detail tun wirst.

Denn im Augenblick, wenn die Schwierigkeit auftritt, sind wir meistens erst einmal frustriert und auch ein bisschen geschockt. Und das ist nicht der beste Seelenzustand, um dir Lösungsmöglichkeiten für dein Problem auszudenken und diese Lösungsmöglichkeiten dann kraftvoll umzusetzen.

Besser ist es, wenn du das schon vorher getan hast, solange du im vollen Besitz deiner Kraft bist.

Dann wirst du dich bei der Schwierigkeit an deinen Plan erinnern und weißt dann einfach, was zu tun ist.

Mal davon abgesehen, dass wir in viele Schwierigkeiten auch gar nicht erst reinlaufen, wenn wir uns darauf vorbereitet haben, denn wir sorgen dann intuitiv schon vorher dafür, dass es gar nicht erst so weit kommt.

So, das waren 2 der Vorgehensweisen, die deine Motivation am Brennen halten.

Lade dein Ziel emotional auf und erneuere diese Ladung regelmäßig. Denn diese Emotionalität füttert deine Motivation.

Und bereite dich auf Schwierigkeiten ganz konkret und im Detail vor, damit diese Schwierigkeiten nicht deine Motivation wegfressen, wenn sie auftreten.

Durch diese beiden Strategien wird deine Motivation länger fackeln und lodern.

So lange, bis du dein Ziel erreicht hast.

Wie finden Sie den Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46)
Loading...
 

Wenn deinem Leben gerade etwas fehlt ...

Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen.

Auch interessant?

Kommentare

  • Vielen Dank für diese Ideen zur Motivation und zu den Schwierigkeiten. Kommt wie gerufen! Stecke gerade völlig fest in der Erstellung meines Businessplans und genau das ist passiert: alle Begeisterung weg, Frust, Zweifel, Ängste kommen hoch. Zu lesen, dass dies ein ’normaler‘ Teil des Prozesses ist und wie ich aus diesem Loch wieder raus komme, macht mir Mut! Danke! Fange gleich an-um 4.04 Uhr. Weil mich die Sorgen nicht schlafen lassen. Aber die Zuversicht ist Dank Eures Artkels wieder geweckt :)

  • Hey Ralf,

    vielen Dank für diesen Artikel! Mir gefällt besonders gut, wie du im ersten Schritt die Gefühlsebene ansprichst um langfristig motiviert zu bleiben. Ich glaube, dass es enorm wichtig ist, zu wissen was dein „Warum?“ ist. Wenn man weiß, was man aus tiefster Seele will. Und man dann weiß welche Schritte dafür nötig sind, dann ist Motivation kein Problem mehr.

    Auch bei den Schwierigkeiten hast du völlig recht. An der Stelle noch ein Zitat „Wenn Erfolg leicht wäre, dann wäre jeder Mensch frei, glücklich und reich“.

    Ich wünsche dir einen großartigen Tag!

    Beste Grüße
    Nils

  • Danke ein sehr guter Weg.

  • Schöne Perspektivenreise :) und besonders die unterschiedlichen Motivatoren haben mich stark beschäftigt. Danke

  • Guter Artikel und hilft mir,da ich gerade dabei bin,schlechte Angewohnheiten los zu werden! Danke.

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Eine Sekunde bitte noch…

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Ooooch, schon gehen?

Aber falls Sie diesen Beitrag gut fanden, dann lassen Sie sich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Warte, einen Augenblick!

Wenn du unsere Seite nützlich fandest, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.