Alle anderen sind Idioten

Idioten

Vor einiger Zeit schreibt mir Sabine:

„… wie schaffe ich es denn, nicht immer bei anderen den kleinsten Fehler zu sehen? … Ich weiß, ich bin nicht perfekt … Weit davon entfernt sogar, aber mich stört bei fast jedem die Reaktion oder Denkweise. Ich verstehe sie nicht! In meinen Augen sind sie schlicht gestrickt oder gehässig …“

Ja.

Spannende Fragestellung.

Also erst einmal Respekt dafür, dass du deine Verantwortung bei der Sache siehst.

Dass du also nicht glaubst, alle um dich herum wären Idioten – nur du nicht.

Das denken ja auch ganz viele.

Aber wenn jemand nur von Idioten umgeben ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit nicht ganz klein, dass derjenige selbst der Blödmann ist.

Aber was macht man nun, wenn man bei anderen immer nur die Fehler sieht?

Tja, das weiß ich natürlich auch nicht, weil das ja an ganz vielen Dingen liegen kann.

Deswegen hier nur ein kleines Brainstorming:

  • Möglichkeit 1: Eigenen Selbstwert überprüfen. Oft dient übermäßige Kritik oder Tratschen dazu, sich selbst zu erhöhen und sich selbst aufzuwerten. Dahinter steckt oft ein angeknackstes Selbstwertgefühl.
  • Möglichkeit 2: Überprüfen, ob mein Anspruch an mich und die Menschen vielleicht zu hoch ist. Jeder ist mal doof oder gehässig. Ist doch auch in Ordnung, solange es nicht überhandnimmt.
  • Möglichkeit 3: Klarmachen, dass wir Menschen doch eigentlich alle das Gleiche wollen (gute Gefühle) und dass sich nur unsere Wege dahin unterscheiden.
  • Möglichkeit 4: Mir vor Augen führen, dass das, was ich über andere denke, mehr über mich aussagt als über den anderen.
  • Möglichkeit 5: Metta-Meditation praktizieren.

Ja, mehr fällt mir jetzt auch nicht dazu ein.

Hoffe, irgendetwas davon passt.

Ich wünsch euch allen einen liebevollen Blick auf die anderen Menschen. Das macht das Leben so viel einfacher.

Ralf

Dieser Beitrag stammt aus meiner E-Mail-Serie. Wenn er dir gefallen hat, dann kannst du dich hier für den kostenlosen Verteiler anmelden und ich schicke dir von Montag bis Freitag neue Gedanken und Erfahrungen aus meinem Leben. Unterhaltsam, inspirierend, auf den Punkt.

Wie findest du diesen Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10)
Loading...
 
Die Abkürzung? Ist das realistisch? Schmerzfreie Veränderung (fast) ohne Willenskraft und Selbstdisziplin Gewicht. Gesundheit. Produktivität. Bewegung. Beweglichkeit. Was es auch ist: Mit unserer neuen Methode lernst du, wie es geht Dein Erfolgserlebnis. (100% Geld-Zurück-Garantie. Start: Montag 25.9 – letzte Anmeldemöglichkeit: Mittwoch 27.9.)

Auch interessant?

Kommentare

  • Ich sage nur Trump ( od. Erdogan, Orban, Kim Jong Un,… ) und dann …. wer sind die Idioten. Da hab ich dann schon viel Wut in mir, aber auch Angst.

    • Falco schreibt am 30. August 2017

      Oder Merkel.

      Merkst du was? Auch der Idiot liegt im Auge des Betrachters.

  • Mir fällt dazu noch die Möglichkeit der Gewöhnung ein. Auch Reaktionen erfolgen oft ohne Bewusstheit nach einem eingefahrenen Schema. Hfreiche Vorgehensweise wäre die unerwünschte Reaktion der Ablehnung und Kritik durch eine andere zu ersetzen. Z.B. mehr Dankbarkeit zeigen und mehr Komplimente machen. Einfach im Kontakt mit Menschen bewusst machen was man toll findet und für was man ihm dankbar ist, am besten gleich aussprechen, dann haben beide etwas davon und die Beziehung wird gestärkt.

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.