Die Fabel von den Fröschen…

Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf zu veranstalten. Um es besonders schwierig zu machen, legten sie als Ziel fest, auf den höchsten Punkt eines großen Turms zu gelangen.

Am Tag des Wettlaufs versammelten sich viele andere Frösche, um zuzusehen.

Dann endlich – der Wettlauf begann.

Nun war es so, dass keiner der zuschauenden Frösche wirklich glaubte, dass auch nur ein einziger der teilnehmenden Frösche tatsächlich das Ziel erreichen könne. Statt die Läufer anzufeuern, riefen sie also “Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!” oder “Das ist einfach unmöglich!” oder “Das schafft Ihr nie!”

Und wirklich schien es, als sollte das Publikum recht behalten, denn nach und nach gaben immer mehr Frösche auf.

Das Publikum schrie weiter: “Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!”

Und wirklich gaben bald alle Frösche auf – alle, bis auf einen einzigen, der unverdrossen an dem steilen Turm hinaufkletterte – und als einziger das Ziel erreichte.

Die Zuschauerfrösche waren vollkommen verdattert und alle wollten von ihm wissen, wie das möglich war.

Einer der anderen Teilnehmerfrösche näherte sich ihm, um zu fragen, wie er es geschafft hätte, den Wettlauf zu gewinnen.

Und da merkten sie erst, dass dieser Frosch taub war!

Verfasser unbekannt

Wie findest du diesen Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (177)
Loading...
 

Das eigene Leben besser machen

Endlich, endlich, endlich diese eine Sache bewältigen

Das Selbstcoaching-Programm zeigt dir, wie du deine Probleme aus eigener Kraft löst. Damit du diese Sache hinter dir lassen kannst.

Verbessere deine Lebensfreude durch Wissenschaft

15 einfach umzusetzende Tricks und Vorgehensweisen, mit denen du deine Lebensfreude in kleinen Schritt verbessern kannst.

Finde deine Klarheit, deinen Fixstern, deinen Kompass.

Mit diesem Selbstlernkurs findest du mehr über dich heraus, als du vorher für möglich gehalten hast. Auf eine gute Art. Finde deinen Kompass

Auch interessant?

Kommentare

  • Das sollte uns lehren, dass wir nicht immer auf das, was andere sagen, etwas geben sollten! Nur unverdrossene/ unerschrockene erreichen ihr Ziel (auch wirklich).

    Tun wir es ihnen also gleich!

    Sprich: Egal, was die Menschen sagen (denken) mögen, man muss sich deren Meinung nicht zwingend zu eigen machen.

    Mein Scheitern mag DEINE Überzeugung sein. Aber ich bin davon überzeugt, dass ich es schaffe(n kann)! Schauen wir mal, wer nachher Recht hat!

  • Vor 8 Jahren kam ein albanischer Freund zu uns. Er arbeitete als Vorarbeiter bei einer grossen Baufirma. Er war sehr unzufrieden mit seinem Job und trug sich mit dem Gedanken eine eigene Baufirma zu gründen. Die ganze Familie und die albanischen Freunde winkten ab: ein Albaner in der Schweiz… keine Chance! Wir haben ihm die Froschgeschichte und einen kleinen symbolischen Frosch. Er hat heute ein florierendes Baugeschäft mit 10 Mitarbeitern und bekommt oft Aufträge von Gemeinden und Behörden weil man auf seine seriöse Firma zählen kann. Er erzählte uns gerade erst, dass er den Frosch seit damals auf seinem Nachttisch habe.

  • Die Botschaft der Geschichte stimmt und stimmt auch wieder nicht.

    Was wäre, wenn alle laufenden Frösche taub wären?

    Was, wenn sie nicht auf einen Turm, sondern auf einen Abgrund zugelaufen wären?

    Taub sein/sich taub stellen gegenüber Miesmachern, Bedenkenträgern kann
    einen nach vorne bringen ….. kann aber auch einen geradewegs in sein Verderben plumpsen lassen.

    Und nun ????

  • Super Geschichte ! Wenn ich bedenke wieviele Zurufer, Besserwisser, Einflüsterer und
    Leute die mir Rat”schläge” gaben ich schon gehört habe regt mich diese Fabel schon sehr zum nachdenken an. walter

  • Wie oft hört man den Ausspruch: “Sei kein Frosch! Trau Dich.” Und was machen die Frösche? Sie schauen zu und glauben nicht an die Verwirklichung. “Der schafft es sowieso nicht!” Das ganze Gequake, wenn es um die Sachen der Anderen geht, kann ich wirklich nicht mehr hören. Für mich gilt: Ohren zu und durch. Wie bei dem Frosch, der sein Ziel erreicht hat. Eine wunderbare Fabel – und einen Gedanken wert für alle, die nicht hörgeschädigt sind.

  • … da sag ich nur “selbsterfüllende Prophezeihung” … glücklicherweise gibt es Taube!!! oder die, die sich taub stellen … hat manchmal sein gutes!

  • Die Geschichte ist im ersten Moment “süss”. Aber es stimmt wirklich, wenn es keinen “Frosch” gibt, der mich anspornt, oder an mich glaubt, dann ist der Weg zum Ziel fast nicht zu schaffen. Dann brauche ich ein enormes Selbstvertrauen, um mein Projekt durchzuziehen. Solange es mir gutgeht, ist das auch kein Problem. Aber, wenn ich einmal einen schlechten Tag habe, dann hätte ich schon gerne einen “Frosch”, der mich anspornt.

  • Vielen Dank! Diese kleinen Geschichten tun einfach gut und es ist soooo viel Wahrheit drin, die im Alltag einfach viel zu oft vergessen wird…

  • Es gibt immer wieder Menschen die nicht wollen, daß jemand besser ist als sie selber; ihr Ego läßt es nicht zu: Doch, was habe ich mit denen ihrem Ego zu tun. Aaalso, tief durchatmen und seinen eigenen Weg gehen.

  • danke für díe Froschegeschichte, ich will mir Kritik anhören und überlegen, mein Selbstvertrauen nicht erschüttern lassen und mit meiner Überzeugung weitermachen.

  • Toll, ich bin oft in der Situation nicht mehr hinhören zu wollen. Jetzt höre ich auf mein Wohlgefühl.

  • Danke für die Geschichte. Das zeigt schön, wie wichtig es ist in bestimmten Situationen die Außenwelt auszuschalten und nur auf sich zu hören.
    UND geht bestimmt auch ohne, dass man Taub ist ;)

  • Auf die Meinung des Publikums pfeifen, dafür in sich selbst hineinhören – ja, damit kann man seinen Weg finden.
    Danke!

    • Martina Naujoks schreibt am 16. April 2012

      Diese Fabel ist klasse. Ich werde sie mir von nun ab jeden Tag mindestens einmal durchlesen und immer wieder neu durchdenken, weil das einfach nur guttut. Danke schön. Martina

  • Eine wahrhaft tolle Geschichte! Vielen Dank dafür –

    genauso ist es!

    • Martina Naujoks schreibt am 16. April 2012

      Das ist eine ganz wunderbare Fabel. Ich werde sie mir von nun ab jeden Tag vornehmen, weil es einfach nur guttut. Ganz herzlichen Dank dafür. Martina

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Eine Sekunde bitte noch…

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Ooooch, schon gehen?

Aber falls Sie diesen Beitrag gut fanden, dann lassen Sie sich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.

Warte, einen Augenblick!

Wenn du unsere Seite nützlich fandest, dann lass dich doch regelmäßig mit unseren Artikeln beliefern.

Einfach kostenlos per Email anfordern.

PS: Alle lieben Menschen in unserem Verteiler bekommen auch kostenlos unser Ebook "12 Lifehacks" und Zugang zu unserem umfangreichen Download-Center mit tollen Postern, Plänen, Checklisten und vielem mehr.