Die Kunst sich selbst auszuhalten (Michael Bordt)

„Die Kunst sich selbst auszuhalten. Ein Weg zur inneren Freiheit“ – von Michael Bordt SJ – München: Verlag Zabert Sandmann, 5. Auflage, 2014 – 96 S. – ISBN: 978-3-89883-388-2 – 8,95 €

„Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu.“ 


Dieses Zitat von Ödön von Horváth steht am Anfang dieses kleinen Buches. Ich habe dabei sofort einen Song von Udo Lindenberg im Ohr. Beide Zeilen, von Horváth und Lindenberg, lassen mich fragen: „Ja, wer bin ich denn eigentlich?“ Eine tiefgehende und sehr existenzielle Frage, die sehr gut zu diesem inspirierenden und auch nützlichen Büchlein passt.

Der Titel „Die Kunst sich selbst auszuhalten“ hat mich sofort angesprochen. Ich finde es nämlich manchmal gar nicht so leicht, mich selbst auszuhalten. Und der Untertitel „Ein Weg zur inneren Freiheit“ weckte meine Neugier: Welchen Weg zeigt der Autor auf? Was meint er überhaupt mit „sich selbst aushalten“?

Der Autor, Michael Bordt, ist Theologe und Philosoph. Den Theologen habe ich, außer in einigen Beispielen, an kaum einer Stelle wahrgenommen. Den Philosophen sehr wohl. So werden immer wieder inspirierende Zitate namhafter Philosophen eingestreut, die das Beschriebene sehr schön illustrieren und verdeutlichen. Zudem hat das Buch grundsätzlich etwas Philosophisch-Nachdenkliches, das mir sehr gut gefallen hat.

Am Anfang des Weges zur inneren Freiheit sieht Bordt das Vertrautwerden mit sich selbst. Vertrautwerden bedeutet, sich selbst besser kennen zu lernen, sich auf sein Inneres einzulassen. Und auch, mit sich selbst alleine sein zu können. Der Weg führt weiter über den Umgang mit den eigenen Gefühlen. Dazu bietet der Autor zwei hilfreiche Möglichkeiten an: Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung.

  • Der Weg der Selbstreflexion besteht darin, „sich des eigenen Innenlebens bewusst zu werden und die Spannungen und Emotionen verstehen zu lernen“.
  • Der Weg der Selbstwahrnehmung besteht darin, sich „durch die bloße Wahrnehmung unseres Innenlebens einen Abstand zu verschaffen“.

Für beide Wege gilt: Sie führen zur inneren Freiheit. Weil Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung helfen, bei sich zu bleiben. So ist man weniger beeinflussbar, z. B. von plötzlich auftretenden Handlungsimpulsen, den Erwartungen anderer Menschen oder auch von vermeintlichen Sachzwängen. Wie beide Wege genau aussehen können, beschreibt Michael Bordt anhand verständlicher Beispiele aus dem ganz normalen Alltag.

Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung sind keine neuen Konzepte und im Ganzen gibt es viel Bekanntes zu entdecken. Das Besondere an diesem Buch ist eher die Art und Weise, wie der Autor durch das Buch führt. Er entwickelt seine Gedanken nachvollziehbar und bedächtig und nimmt den Leser auf eine ruhige Weise mit auf seinem Weg zur inneren Freiheit. Die ruhige und bedächtige Tonalität hat mir an diesem Buch besonders gut gefallen.

Für den weiteren Weg zur inneren Freiheit regt Michael Bordt dazu an, neben den eigenen Gefühlen auch die großen Fragen des Lebens zu ergründen. Fragen nach Sinn, Einsamkeit und erfülltem Leben zu stellen und Antworten zu finden. Darüber hinaus ist das Buch aber auch sehr konkret und nützlich. Es kann helfen, mit den eigenen Gefühlen anders umzugehen. Sich selbst besser auszuhalten und innerlich freier zu werden. So gibt es z. B. eine dreischrittige Anleitung, mit deren Hilfe man den eigenen Gefühlen stärker auf die Spur kommen kann.

„Die Kunst sich selbst auszuhalten“ ist vor allem Inspiration, über sich und das Leben nachzudenken. Dabei kann das Buch aufgrund seines handlichen Formats ein guter Begleiter sein. Ein Büchlein, das in jede Tasche passt. Ein Begleiter, in dem man immer wieder lesen kann. Sich inspirieren lässt. Ein Buch, das auf dem Nachttisch liegt, für ein paar letzte Minuten vor dem Einschlafen am Abend. Oder in der U-Bahn dabei ist, um sich für einige Stationen ein paar gute und tiefer gehende Gedanken zu machen.

„Die Kunst sich selbst auszuhalten“ ist ein Buch für alle, die gerne nachdenken, ihrem Leben auf den Grund gehen möchten und den Mut haben, sich einige wesentliche Lebensfragen zu stellen.

Bewertung: PunktPunktPunktPunktPunkt

„Die Kunst sich selbst auszuhalten” jetzt bestellen bei:

Bestellen bei Amazon

 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Wenn deinem Leben gerade etwas fehlt ...

Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen.