16.04.2019

Du bist einfach zu …

Theorie ist schön.

Aber heute gibt es eine kleine Übung.

Mitmachen.

Ist gut für dich.

Ehrlich.

Also …

1)

Nimm eine Sache, bei der du mit dir selbst nicht ganz zufrieden bist.

Bei der du sagst: „Ich bin einfach zu (fett/blöd/ängstlich/langsam/hässlich/…).“

2)

Sag zu dir selbst:

„Ja, ich bin vielleicht … und ich liebe und akzeptiere mich trotzdem, wie ich bin.“

Woooah.

Ja, ich weiß. Schwer, das im Kopf übereinanderzubekommen.

Deswegen am besten gleich wiederholen.

„Ja, ich bin vielleicht … und ich liebe und akzeptiere mich trotzdem, wie ich bin.“

Und das Ganze so lange im Kopf bewegen, bis es keine Abstoßungsreaktionen mehr gibt.

Ausprobieren, bitte.

Ralf

Ralfs täglicher Kalender für alle, die mehr wollen vom Leben.