Ein Zuhause für die Seele (Barbara Perfahl)

Kennst du schon unser Selbstcoaching-Programm?
Hilfreich für alle, die ihre Probleme aus eigener Kraft lösen möchten.

„Ein Zuhause für die Seele. In fünf Schritten zum Wohlfühl-Zuhause“ – von Barbara Perfahl – Freiburg im Breisgau: Kreuz Verlag, 2015 – 192 S. – ISBN 978-3-451-61305-0 – 16,99 €

Haben Sie schon mal überlegt, inwiefern Ihr Zuhause mit Ihrer allgemeinen Lebenszufriedenheit zu tun hat? Wenn nicht, dann kann ich Ihnen dieses Buch von Wohnpsychologin Barbara Perfahl sehr ans Herz legen.

Als Wohnpsychologin beschäftigt sich Barbara Perfahl nämlich mit der „Psychologie der Umwelt von Menschen“. Und zu der Umwelt des Menschen gehört eben auch unser Wohnraum.

Denn wir verbringen ja viel Zeit unseres Lebens zu Hause, in unseren eigenen 4 Wänden. Und auch die Räumlichkeiten, in denen wir unsere Zeit verbringen, haben einen großen Einfluss auf uns. So sehr, dass Barbara Perfahl unser Zuhause sogar als dritte Haut neben Körper und Kleidung bezeichnet. Wir wollen uns zu Hause erholen. Wir tanken unsere Batterien auf. Wir laden Freunde und Familie ein. Wir leben dort mit unserer Familie … Also ist es auch wichtig, dass wir uns zu Hause wohl und geborgen fühlen.

Wenn das bei Ihnen gerade nicht so ist und Sie denken, dass irgendetwas in Ihrer Wohnung noch nicht stimmig ist, dann können Sie in diesem Buch viel darüber lernen, wie Sie Ihre Wohnung umgestalten können. Und so zu einem Ort machen können, an dem Sie glücklich und zufrieden sind. Dazu liefert Barbar Perfahl in 2 Kapiteln erstmal einen Theorie-Input und anschließend gibt es einen Praxisteil.

Im theoretischen Teil des Buches geht es zum Beispiel um die große Wirkung von Räumen. Da spielen beispielsweise unsere Emotionen eine ganz wichtige Rolle, weil sie mit unserer ersten Wahrnehmung in einem Raum zusammenhängen. So haben schlecht gestaltete Räume direkten Einfluss auf unsere Befindlichkeit, auf unser Energielevel und auch auf unsere Leistungsfähigkeit.

Außerdem lernen Sie im Theorieteil, wie wichtig Ihre eigenen Bedürfnisse in Bezug auf das Wohnen sind. Denn jeder Mensch tickt da anders. Für den einen ist Sicherheit sehr wichtig, für den anderen Erholung, Geselligkeit, Selbstdarstellung, Kreativität oder Ästhetik. Und wenn unsere Wohnung nicht unseren Bedürfnissen entspricht, dann kann uns das sehr unzufrieden machen.

Ich selbst gehöre zum Beispiel zu der Fraktion der Kreativen und Ästhetischen. Bastle und nähe ich doch immer wieder gerne Neues für meine Wohnung, so dass es schön und gemütlich zu Hause ist :-) Wenn ich das weiß, dann ist klar, ich brauche z.B. viel Raum für eine Kreativecke in der Wohnung. Ist mir hingegen Geselligkeit wichtig, brauche ich viel mehr Platz für einen großen Tisch. Lege ich Wert auf Selbstdarstellung, dann achte ich besonders darauf, teure und schicke Möbel zu haben. So können uns unsere Bedürfnisse also zeigen, wie wir unsere Wohnung für uns angenehmer gestalten können.

Eine wichtige Frage ist auch die, wie wir bisher gewohnt haben. Also wirklich von klein auf. Denn daraus ergibt sich unter anderem auch unsere heutige Vorstellung vom Wohnen. Weil wir uns auch das Wohnen von unseren Eltern ein bisschen abgucken. Und manches übernehmen, was gar nicht zu unserer Persönlichkeit passt.

So viel zu der Theorie, die einem bereits die Augen öffnet. Doch danach wird es noch konkreter. Denn es folgt ein Praxisteil, in dem Barbara Perfahl durch einen Prozess der Selbstreflexion führt. Ausgehend vom Ist-Stand Ihrer Wohnsituation, gehen Sie schließlich den Aspekten aus dem Theorie-Teil auf den Grund. Also z. B. Ihren Bedürfnissen und Ihren bisherigen Wohnerfahrungen. Außerdem werden Sie Ihre Wohnung nun mit neuen Augen inspizieren und aufschreiben, was Ihnen gefällt und was nicht. Mir sind nach der Lektüre des Buches auf jeden Fall viele Dinge aufgefallen, über die ich mir vorher nie Gedanken gemacht habe. Und dann kann man daraus ganz konkrete Änderungsideen ableiten. Für deren Gestaltung gibt Barbara Perfahl den Lesern schließlich auch noch ein paar Tipps mit an die Hand.

Ich finde “Zuhause für die Seele” ist ein echt schönes Buch. Sowohl vom Inhalt als auch – wie nicht anders zu erwarten – von der Aufmachung. Barbara Perfahl zeigt dem Leser einen ganz anderen Weg der Persönlichkeitsentwicklung und nimmt einen im Praxisteil sozusagen an die Hand. Sie schreibt auf eine sehr freundliche Art und gibt am Ende noch ein paar Hinweise zum Weiterlesen.

Es ist ein gutes Buch für all diejenigen, die ein Zuhause zum Wohlfühlen möchten und dadurch ihre Lebenszufriedenheit steigern möchten.

Bewertung: PunktPunktPunkt PunktPunkt

„Ein Zuhause für die Seele” jetzt bestellen bei:

Über Barbara Pötter

Barbara Pötter ist Sozialpädagogin, Coach für psychosoziale Beratung und Schreiberin.

Nachdem sie knapp 3 Jahre bei Zeitzuleben als Redakteurin und Kursleiterin mitgewirkt hat, hat sie in Konstanz am Bodensee ihr eigenes Unternehmen aufgebaut.

Unter www.stadtlandfreund.de bietet sie nun Veranstaltungen für Menschen an, die neue Leute kennenlernen möchten und gleichzeitig die Stadt und das Umland besser erkunden wollen. Damit greift sie ein Thema auf, das sie auch hier bei Zeitzuleben aus persönlichen Erfahrungen heraus sehr beschäftigt hat und das viele Menschen in ihrem Leben immer wieder berührt.

Auch interessant?

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Das eigene Leben besser machen

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Kommentare

  • Ich habe Wohnraumgestaltung durch Feng Shui von Herrn Sator kennen gelernt. Ich kann es nur jedem empfehlen, sich damit zu beschäftigen. Das Buch ist sicher lesenswert.

  • Guten Morgen!
    Diese Buchbesprechung ist wieder einmal eine gute Wahl.
    Wie finden sie jede Woche ein schönes Buch, lesen sie mehrere?

    Ich möchte einen Grammatik-Hinweis geben: mir und mich verwechsle ich nicht, das kommt bei mich nich vor:
    “..über die ich mich vorher nie Gedanken gemacht habe. ”
    Dieser Nebensatz ist meines Wissens nach über eine ganz kleine Anpassung erfreut.

    • Barbara Pötter

      Ja, wir haben hier immer ganz viele Bücher liegen ;-)

      Und ganz lieben Dank für den Hinweis zum Rechtschreibfehler. Ist jetzt direkt behoben :-)

      Liebe Grüße
      Barbara

  • …oh, vielen Dank für die Buchbesprechung! Ich freue mich sehr über die schöne Rückmeldung!
    Barbara P.

 

Ralf Senftleben

Hallo! Schön, dass du da bist!

Ich bin Ralf und das hier ist meine Seite, Zeit zu leben. Seit 1998 schreibe und forsche ich darüber, wie wir unser Leben selbstbestimmt, kraftvoll und bewusst leben können. Wie wir herausfinden, was wir für unsere Zufriedenheit brauchen, und wie wir erreichen, was wir uns wünschen.

Aktuell lesen über 125.000 Menschen meinen wöchentlichen Newsletter, und rund 150.000 Menschen haben an meinen Selbstlernkursen und Online-Coachings teilgenommen.

Mehr über uns und unsere Philosophie gibt es hier