Innerer Frieden, ach wie schön

Balance

Heute geht es um Gefühle.

Das Gefühl meiner Wahl heute: innerer Frieden.

Aber halt!

Ist innerer Frieden ein Gefühl?

So etwas wie Angst, Ärger, Freude, Ekel?

Ja, der innere Frieden hat eine Sonderstellung. Denn der innere Frieden ist eher die Abwesenheit von bestimmten Gefühlen.

Wenn ich nicht angespannt bin, nicht wütend bin, keine Angst habe, kein unerfülltes Verlangen spüre, dann nehme ich das als inneren Frieden wahr. Innerer Frieden entsteht, wenn ich mit mir selbst im Reinen bin.

Ich persönlich strebe nicht nur nach Glück, sondern auch nach innerem Frieden.

Deswegen tue ich einiges, um meinen inneren Frieden herzustellen.

Ich mache Sport, Entspannungsübungen, ich meditiere, ich schreibe, ich mache Übungen, um meine Gefühlswelt zu regulieren.

Denn ich liebe es, dieses sanfte, warme und angenehme Gefühl, wenn es nichts zu tun gibt, wenn es keine Sorgen gibt, mit denen ich mich beschäftige, wenn ich nicht hadere, wenn ich alle Dinge wegschieben kann, wegen denen ich unzufrieden sein könnte, wenn ich mich darauf fokussieren würde.

Innerer Frieden ist ein Gefühl wie zu Hause sein, wie bequeme Puschen, wie angekommen sein, wie schweben in der Welt der Dinge, die ich mag und die gut für mich sind.

Quizfrage: Was bringt dir inneren Frieden? Und ist dir dieses Gefühl wichtig genug, dass du regelmäßig etwas dafür tust?

Ich wünsch dir für einen Augenblick die Abwesenheit von allem, was deine innere Harmonie stören kann.

Ralf

Dieser Beitrag stammt aus meiner E-Mail-Serie. Wenn er dir gefallen hat, dann kannst du dich hier für den kostenlosen Verteiler anmelden und ich schicke dir von Montag bis Freitag neue Gedanken und Erfahrungen aus meinem Leben. Unterhaltsam, inspirierend, auf den Punkt.

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30)
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Wenn deinem Leben gerade etwas fehlt ...

Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen.

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.