01.08.2018

Negative Visualisierung

Die alten Stoiker in Griechenland und in Rom hatten eine hilfreiche Technik: Die negative Visualisierung.

Die Idee: Stell dir vor, wie du etwas verlierst, das dir wichtig und teuer ist. Mal dir genau aus, wie das sein wird.

Warum?

Weil du diese Sache oder diesen Menschen dann mehr wertschätzen wirst. Weil du die Sache oder den Menschen dann nicht mehr als selbstverständlich nehmen wirst.

Das Glück ist manchmal so nah. Indem du einfach das ganz dolle willst, was du hast.

Ralfs täglicher Kalender für alle, die mehr wollen vom Leben.