30.03.2019

Sehenden Auges ins Verderben

Manchmal wundern wir uns über andere, wenn sie offenen Auges in eine Katastrophe wandern.

Aber manchmal brauchen wir Menschen solche selbstgemachte Katastrophe. Manchmal brauchen wir eine ordentliche Krise.

Denn ohne den Schmerz und den Druck und die Unausweichlichkeit können wir oft nicht die notwendigen, schwierigen Entscheidungen treffen.

Krisen sind der Topf, in dem Lebensveränderung gekocht wird.

Und nicht selten kommen gute Dinge dabei heraus.

Dinge, bei denen du sagst: „Ich wünschte, ich hätte das schon früher geändert.“

Ralfs täglicher Kalender für alle, die mehr wollen vom Leben.