02.01.2019

Systematisch? Oder aus dem Bauch heraus? Was ist besser?

Vor dem Kalenderblatt von heute nur ein kurzer Hinweis: Nächsten Montag startet meine Akku-voll-Challenge 2019. Wo du durch Mini-Übungen trainierst, entspannter und mit mehr Energie durch deinen Alltag zu gehen. → Erfahren, wie es funktioniert

Und nun zum heutigen Kalenderblatt:

Systematisch: Das bedeutet, eine Sache gründlich und voll umfassend anzugehen. Zum Beispiel einen Vorsatz. Ein Ziel. Oder einen Lebenstraum.

Systematisch bedeutet, mein Vorhaben gründlich zu durchdenken. Also alle Aspekte und Facetten zu beleuchten. Um dann die wichtigsten Punkte herauszupicken. Um sich dann geplant und eben mit System um diese Sachen wichtigen zu kümmern.

Während ich die unwichtigen Aspekte gezielt vernachlässige. Weil meine Zeit und Energie ja auch begrenzt ist.

Systematisches Vorgehen beinhaltet auch, sich rechtzeitig um die bekannten Risiken und Stolperfallen zu kümmern. Damit ich nicht die typischen Fehler wieder und wieder mache.

Das bedeutet es, systematisch vorzugehen.

Statt einfach frei nach Schnauze an eine Sache heranzugehen. Also intuitiv. Und zu hoffen, dass es schon irgendwie wird. Was ja der einfachere Weg ist.

Die meisten Menschen haben eher eine intuitive Herangehensweise an ihre Projekte und Vorhaben.

Die meisten Menschen scheitern auch mit ihren Vorsätzen.

Es könnte ja sein, dass es da einen Zusammenhang gibt.

Ich wünsche dir heute so viel System, wie du aushalten kannst.

Ralf

Ralfs täglicher Kalender für alle, die mehr wollen vom Leben.