09.04.2019

Lebe heute, aber mach auch Folgendes

Es macht total viel Sinn, über die Zukunft nachzudenken, und gleichzeitig ist es auch sinnlos.

Es macht Sinn, weil viele große Dinge langfristig angelegt sein müssen. Weil viele wunderbare Dinge einen langen Zeithorizont und viele Wiederholungen brauchen. Wenn du zum Beispiel ein ordentlicher Musiker werden willst. Oder wenn du dir eine gute, stabile Selbstständigkeit aufbauen willst. Oder wenn du dir eine gute Rente ansparen willst, um später im Alter finanziell sorglos zu sein.

Aber es ist eben auch sinnlos, zu sehr in die Zukunft zu schauen. Denn wenn ich immer nur über das Morgen nachdenke, kann ich das Jetzt nicht so richtig genießen.

Und dann ist da noch der Punkt, dass all unsere Planung eben nur Ideen und Prognosen sind. Wir können die Zukunft nicht vorhersehen und so oft kommt es anders, als man denkt.

Ich will also sagen: Es ist wichtig, über die Zukunft nachzudenken, aber lebe trotzdem auch heute.

Es ist letztlich ein Spiel mit Wahrscheinlichkeiten. Überlege dir, was du für wahrscheinlich hältst, und bereite dich gründlich darauf vor.

Aber sei dir dessen bewusst, dass es nur Wahrscheinlichkeiten sind, und nutze den Tag heute deswegen so, als ob es nicht mehr allzu viel gute Tage gäbe.

Es ist wie meistens: Glücklich zu sein bedeutet, Widersprüchlichkeiten im Kopf bewältigen zu können.

Ralf

Ralfs täglicher Kalender für alle, die mehr wollen vom Leben.