27.06.2018

Achtsamkeitswoche: Lass uns meditieren

Kleine Mini-Meditation gefällig?

Stell dir eine Küchenuhr oder dein Smartphone auf 2 Minuten.

Schließe die Augen und konzentriere dich nur auf deine Hände.

Erst auf die linke Hand. Dann auf die rechte Hand.

Wenn du merkst, dass deine Aufmerksamkeit weg ist, führst du sie wieder zu deinen Händen und machst weiter.

Erst auf die linke Hand. Dann auf die rechte Hand.

So lange, bis es piept.

Meditation ist nichts anderes, als deine Aufmerksamkeit bewusst auf eine Sache zu lenken und sie, ohne mit dir zu schimpfen, zurückzuholen, wenn sie dir entglitten ist.

So einfach ist das.

Seitdem ich jeden Tag meditiere, bin ich so viel entspannter geworden. Und produktiver. Und mehr in der Welt angekommen.

Eine gute Sache eben.

Ralfs täglicher Kalender für alle, die mehr wollen vom Leben.