Planlos – haltlos

Die eigenen Werte zu kennen ist ziemlich wichtig.

Denn wenn du deine Werte nicht kennst, triffst du dauernd schlechte Entscheidungen. 

Du bist planlos. Haltlos. Du bist ein Spielball des Lebens, der ständig getreten wird. Du fängst 100 Dinge an und bringst nichts zu Ende.

Die eigenen Werte zu kennen ist nicht nur wichtig, sondern eher essenziell für ein gutes Leben.

Vor kurzem ging es nun um unsere wahren Werte.

Ein Merkmal unserer wahren Werte ist, dass wir in diese Werte tatsächlich viel Zeit und Energie investieren.

Wenn wir 8 Stunden pro Tag in einem lebensfeindlichen Job arbeiten, dann ist uns wohl Sicherheit wichtig. Oder etwas anderes ist der Grund dafür, dass wir uns 8 Stunden pro Tag quälen.

Wer sagt, dass ihm seine Familie das Wichtigste ist, und seine Wochenenden lieber mit seinen Freunden verbringt, der ist vielleicht hier nicht ganz ehrlich mit sich selbst. Das ist dann wohl eher ein Selbstanspruch und kein wahrer Wert.

Meine wahren Werte zeigen sich also in meinem Tun. Diese Werte nenne ich aktive Werte, weil wir aktiv nach diesen Werten handeln.

Daneben gibt es noch die passiven Werte.

Das sind die Werte, die wir erst dann vermissen, wenn wir sie verloren haben.

Gesundheit ist zum Beispiel ein klassischer passiver Wert.

Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?

Das herauszufinden ist schwer. Aber machbar. Und wenn du es herausgefunden hast, wirst du den Unterschied merken. Jeden Tag.

Finde Dinge über dich heraus, die du nicht geahnt hast: Mit dem Selbstlernprogramm: Finde deinen Kompass.

Du merkst erst, wie wichtig deine Gesundheit ist, wenn sie kaputt ist.

Oder du merkst erst, wie wichtig dir deine Frau ist, wenn sie mit dem Tennislehrer durchgebrannt ist.

Aber vielleicht ist dir auch deine Frau nicht so wichtig, sondern eher die Gemeinsamkeit oder das Sichere und Verlässliche. Oder die Tatsache, nicht alleine zu sein.

Passive Werte bemerkst du erst, wenn etwas aus deinem Leben verschwunden ist. Oder wenn die Gefahr besteht, dass es verschwinden könnte.

Eine Frage, um deine passiven Werte zu finden:

„Was würde ich schmerzlich vermissen, wenn es nicht mehr da wäre?“

Oder:

„Worum würde ich wirklich kämpfen, wenn es bedroht wäre?“

Ich habe ja einen ganzen Kurs geschrieben, in dem es um Selbsterkenntnis geht (Finde deinen Kompass).

Und die Übung mit den Werten ist die wichtigste Aufgabe im ganzen Kurs. Wenn du nur eine Sache aus dem Kurs machen willst, dann finde deine aktiven und passiven Werte.

Denn es gibt ein Rezept für das gute Leben:

1 Finde heraus, was dir gerade am wichtigsten im Leben ist.

2 Lebe danach und ignoriere möglichst viele der anderen Dinge.

Einfach, aber nicht ganz leicht.

Mögest du nie zu lange durch den Nebel laufen. Und mögest du deinen Nordstern finden und ihm treu bleiben.

Ralf

Dieser Beitrag stammt aus meiner E-Mail-Serie. Wenn er dir gefallen hat, dann kannst du dich hier für den kostenlosen Verteiler anmelden und ich schicke dir von Montag bis Freitag neue Gedanken und Erfahrungen aus meinem Leben. Unterhaltsam, inspirierend, auf den Punkt.

Wie findest du diesen Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (19)
Loading...
 

Das eigene Leben besser machen

Endlich, endlich, endlich diese eine Sache bewältigen

Das Selbstcoaching-Programm zeigt dir, wie du deine Probleme aus eigener Kraft löst. Damit du diese Sache hinter dir lassen kannst.

Verbessere deine Lebensfreude durch Wissenschaft

15 einfach umzusetzende Tricks und Vorgehensweisen, mit denen du deine Lebensfreude in kleinen Schritt verbessern kannst.

Finde deine Klarheit, deinen Fixstern, deinen Kompass.

Mit diesem Selbstlernkurs findest du mehr über dich heraus, als du vorher für möglich gehalten hast. Auf eine gute Art. Finde deinen Kompass

Auch interessant?

Kommentare

  • WET-Voll
    Viel Erfolg

  • Hallo an alle!
    Der Kurs “Finde deinen Kompass” ist wirklich super. Er hat mir geholfen gute und richtige Entscheidungen zu treffen (z.B. habe ich mich aus einer negativen Beziehung gelöst und meinen nervigen Job beendet)
    Den Artikel heute nehme ich zum Anlass mir den Kurs nochmal anzusehen, besonders die aktiven und passiven Werte.
    Schönen Sonntag,
    Christina

  • Lieber Ralf,
    Danke für den Beitrag. Seine Werte zu kennen, ist sehr wichtig. Werte haben auch etwas mit der eigenen Wahrheit und authentisch sein zu tun.
    LG Emanuela

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.