Poster: Systematisch entscheiden

Kennst du schon unser Selbstcoaching-Programm?
Hilfreich, wenn du deine Probleme aus eigener Kraft lösen möchtest.

Das Leben ist voller großer und kleiner Entscheidungen. Soll ich nach Hamburg ziehen oder nach Stuttgart? Will ich im Urlaub in die Berge oder ans Meer? Soll ich den Job bei Firma A oder Firma B annehmen? Soll ich bei meinem Partner bleiben oder soll ich gehen?

Falls Sie auch eine Entscheidung zu treffen haben, können Sie dazu unser Formular „Systematisch entscheiden“ verwenden. Dazu tun Sie Folgendes:

1. Drucken Sie sich für jede Ihrer Alternativen ein Blatt des Formulars aus.

2. Tragen Sie in die Mitte des Formblatts jeweils den Namen der Alternative ein (z. B. „Stuttgart“ oder „Die Berge“).

3. Füllen Sie dann die kleinen Wolken rund um die Mitte der entsprechenden Entscheidungsalternative aus. Finden Sie die 3 wichtigsten Gründe für oder gegen die Alternative. Nutzen Sie die Fragen und machen Sie einen Haken, wo Sie die Fragen mit Ja beantworten können (z. B. Möglichkeit bringt mich näher an meine Lebensziele).

4. Am Ende vergleichen Sie alle ausgefüllten Poster und entscheiden sich intuitiv für eine Möglichkeit. Lassen Sie sich dabei nicht zu viel Zeit.

Entscheidungs-Poster hier herunterladen

Download Entscheidungs-Poster nur für Bezieher unseres kostenlosen Newsletters:

Wir schicken kein Spam • Du kaufst nichts, wenn du dich registrierst • Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. • Alles easy!

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann senden wir dir gerne regelmäßig neue Inspirationen und nützliche Tipps zu: Hier kannst du dich dafür eintragen.

Auch interessant?

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31)
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Das eigene Leben besser machen

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Kommentare

  • Für große und wichtige Entscheidungen mag das wohl recht hilfreich sein, allerdings nicht für jemand, der sowieso nichts tut.

  • Das ist noch ausführlicher, meine liebe verstorbene Mum hat mir schon im Teeniealter (soll ich mich für Hans od. Peter entscheiden) in solchen Dingen immer eine Plus-Minus-Liste
    empfohlen.
    Ich habe immer Plus- u. Minuspunkte notiert, und dann jeweils nach dem wo mehr drin stand, entschieden.
    Bin bisher sehr gut damit gefahren. ;-)

  • Es mag zwar nicht der richtige Ort hier für Kitik an der Technik sein – doch ich bekomme das Poster weder angezeigt noch kann ich es runterladen.
    Meines Erachtens nach liegt es an diesem “Zwischenserver”
    “stats.crsend.com” – jedenfalls zeigt mein Firefox immer eine Fehlermeldung an dieses Servers an, wenn ich versuche das Poster aud dem Newsletter heraus zu laden.
    Es ist nicht das erste Mal, das mir das passiert und es vergällt mir schon ein wenig die Freude an den Newlettern…

    Es wäre schön, wenn Ihr dieses Problem schnellsmöglich abstellen könntet.

  • Das Poster hilft einfach und wirksam, eine eigene Entscheidung zu finden.
    Bei der Blase “Bauch/Herz sagt:” hakt es. Hier wird ein Widerspruch bewirkt, denn:
    – der Bauch sagt uns, was wir nicht tun sollen (das komische Bauchgefühl),
    – die leise, feine Stimmes des Herzens teilt mit, was für uns richtig ist. Und genau das fällt es uns immer wieder so schwer zu akzeptieren, weil wir oftmals, aus welchen Gründen auch immer, dem Gedankenterror Vorrang einräumen.

    Auf jeden Fall ist das Poster eine tolle Idee.

    Besonders heute (in NRW) und an jedem neuen Tag wünsche ich uns allen immer wieder zwischen den möglichen Alternativen glücklich zu wählen.

  • Lieber Ralf,

    ich bewundere Eure Arbeit sehr und lese den zzl-Newsletter mit viel Gewinn. Also vielen Dank für die vielen Anregungen!

    Die Entscheidungshilfe finde ich sehr gut. Allerdings ist das Poster meiner Ansicht nach inhaltlich und sprachlich verbesserungwürdig.

    1. Doppelte Verneinung und Fragezeichen: „Etwas Ähnliches nicht schon 10-mal ohne Erfolg versucht?“ Ja, was denn nun? Besser fände ich: „Etwas Ähnliches habe ich schon 10-mal erfolglos versucht – Ja / Nein“.
    2. In in einer Wolke habe ich die Wahl zwischen Ja und Nein, in den anderen Wolken soll ich ein Kreuzchen machen. Das führt zu einem unübersichlichen Ergebnis. Insofern würde ich alle Kreuze durch Ja/Nein-Antworten ersetzen.
    3. Den Zusatz „Unzutreffendes durchstreichen“ bei Ja/Nein finde ich überflüssig. Dass ich die Antwort irgendwie kennzeiche (durch Einkreisen, Durchstreichen oder Unterstreichen), ist doch klar. Außerdem lenkt diese bürokratische Anweisung meine Aufmerksamkeit vom Thema ab.
    4. Und „Held meiner Wahl“ wäre mühelos durch „Held oder Heldin meiner Wahl“ zu ersetzen, Auswahl gäbe es genug: Indira Gandhi, Hillary Clinton, Simone de Beauvoir, Rosa Luxemburg, Steffi Graf etc. etc.

    Viele Grüße
    Claire

  • leider lassen sich die pdfs im Firefox nicht öffnen, liegt vermutlich daran, dass sie nicht direkt verknüpft sind, sondern weitergeleitet werden. Ließe sich das ändern? Is ja blöd, wenn ich deswegen extra den IE öffnen muss…
    Das Problem hatte ich bisher jedes Mal, deshalb sag ichs mal.

    schönen Sonntag noch!

    • Regine Grillitsch

      Unter FireFox kann man “Seite speichern unter” aufrufen und dann den Ort wählen. Nach dem Speichern kann man man die pdf-Datei ganz normal öffnen.

  • Ich habe das in Form einer Pro und Contra Liste schon mal gemacht und muss sagen, dass das eine hilfreiche Unterstützung war, danach eine Wahl zu treffen. Das Entscheidugsposter bietet noch weitere Gedankengänge, was ich ganz schön finde. Ob allerdings mein “Held” der Wahl soo wichtig ist bei meiner Entscheidungsfindung – hmmmm :-))

    Trotzdem, schön gemacht und ich kann nur jedem empfehlen, das mal auszuprobieren, den nach meiner Erfahrung wird durch das Aufschreiben Vieles klarer. Der Kopf ist frei von den dafür oder dagegen Gedanken, alles “sortiert” sich besser.

    Danke für diese Anregung!

    Schönen Sonntag, Susanne Körner

  • Ich habe das Werkzeug noch nicht eingesetzt, kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es sehr nützlich ist.

    …und zwischenzeitlich räume ich dem Bauch deutlich mehr Gewicht ein als dem Verstand.

    Achim Engels

  • Diese Entscheidungsfindung habe ich schon öfter benutzt, doch es gab auch die Situation, dass ich plötzlich enttäuscht war, wenn für die eine Alternative eigentlich mehr sprach, und mir die andere dann doch lieber war. Dann eben nicht aus rationalen Gründen, sondern vom Herzen her. Aber in beiden Fällen hat mir die Methode letztendlich genutzt.

 

Ralf Senftleben

Hallo! Schön, dass du da bist!

Ich bin Ralf und das hier ist meine Seite, Zeit zu leben. Seit 1998 schreibe und forsche ich darüber, wie wir unser Leben selbstbestimmt, kraftvoll und bewusst leben können. Wie wir herausfinden, was wir für unsere Zufriedenheit brauchen, und wie wir erreichen, was wir uns wünschen.

Aktuell lesen über 125.000 Menschen meinen wöchentlichen Newsletter, und rund 150.000 Menschen haben an meinen Selbstlernkursen und Online-Coachings teilgenommen.

Mehr über uns und unsere Philosophie gibt es hier