Reich sein ist ein Gefühl

"Sieben Wege zum inneren Reichtum: ein Reisefüher zum Glück" von Lisette Thooft. – Stuttgart: Urachhaus, 2007. – ISBN-10: 3-8251-7567-7. – ca. 15,50 EUR (gebunden)

Dass Reichtum nicht zwingend etwas mit viel Geld zu tun haben muss, ist genauso so eine Binsenweisheit wie, dass Geld allein nicht glücklich macht. Lisette Thooft hat dennoch beide Aussagen zur Grundlage des vorliegenden Buches gemacht. Sie möchte aufzeigen, wie wir uns reich fühlen können, denn da sieht sie die eigentliche Quelle des Reichtums. Statt dem Geld hinterher zu jagen, sollte es darum gehen, sich des Überflusses, in dem wir leben, bewusst zu werden.

Dabei zeigt sie verschiedene Bereiche auf, aus denen wir schöpfen können: die Natur genießen, uns gut zu ernähren, großzügig zu sein, unsere Familiengeschichte(n) zu entdecken und dergleichen mehr.

Das Buch ist wundervoll persönlich geschrieben und es wirkt sehr ehrlich und sympathisch. Sehr schön ist auch das durchgehende Motiv des "Reisführers". So bietet die Autorin ihre Tipps und Anregungen konsequent als Wegweiser, Raststätten, Sehenswürdigkeiten, negative Reisetipps und anderes mehr.

Sie bekommen hier keine "geld-werten" Tipps, aber dafür schöne kleine und große Denkanstöße für einen anderen Umgang mit Reichtum und Geld.

Fazit: Ein liebevolles, kleines Buch für alle, die lernen möchten, den inneren Reichtum zu entdecken. Von er Aufmachung und vom Stil her vor allem für Frauen geeignet.

Bewertung: PunktPunktPunktPunktPunkt

Jetzt bestellen bei: Bestellen bei Amazon

 
Die Abkürzung? Ist das realistisch? Schmerzfreie Veränderung (fast) ohne Willenskraft und Selbstdisziplin Gewicht. Gesundheit. Produktivität. Bewegung. Beweglichkeit. Was es auch ist: Mit unserer neuen Methode lernst du, wie es geht Dein Erfolgserlebnis. (100% Geld-Zurück-Garantie. Start: Montag 25.9 – letzte Anmeldemöglichkeit: Mittwoch 27.9.)

Kommentare

  • Hallo Herr Dreßel,

    mit Interesse habe ich Ihre Zeilen gelesen. Leider hat es mit dem Download bei mir nicht funktioniert, daher möchte ich Ihr Angebot annehmen. Wie können wir Mailadressen austauschen (ohne sie öffentlich für alle zu machen)?

    Ich bin am Thema sehr interessiert, mit zwei Kindern jedoch manchmal an einem Punkt, wo mir etwas mehr Geld auch angenehmer wäre. Ich sehe es jedoch auch so, reich an Erfahrung ist auch etwas wert.

    Viele Grüße
    Michael Becker

  • Zu diesem Thema habe ich kürzlich das Buch “Das Gesetz des Reichwerdens” gelesen und finde, dass es immer noch eines der besten Bücher zu diesem Thema ist, obwohl es bereits im Jahr 1915 von Walles D. Wattles geschrieben wurde.

    Das entscheidende ist meines Erachtens, wie auch schon Jürgen Gräbel schreibt, das Bewusstsein. Reichtum kann man nicht mit Dollar oder Euro messen, sondern jeder empfindet Reichtum anders. Was für den einen Menschen eine warme Mahlzeit am Tag ist, müssen beim anderen schon Millionen sein. Wichtig ist, dass wir uns reich fühlen.

    Aber sind wir im Prinzip nicht alle reich? Für über 80% der Weltbevölkerung sind wir sogar sehr reich. Deshalb ist die richtige Einstellung dazu wichtig. Wenn wir uns reich an Gesundheit, Freunden und den vielen kleinen Dingen fühlen, können wir das Leben besser geniessen, als wenn wir dauernd irgendwelchen materiellen Dingen hinterher rennen und ständig im Mangelbewusstsein leben. Und oft kommt der materielle Reichtum dann auch wie von selbst…

    Auf jeden Fall kann ich das o.g. Buch jeden empfehlen, der mehr zu diesem Thema wissen möchte. Da es den Wünschen des Autors entspricht, habe ich das ca. 90-seitige ebook zum kostenlosen Downloaden bereitgestellt. Interessierte können es mit diesem Link downloaden:

    http://www.eselsohr24.de/download/Gesetz_Reichwerden.pdf

    Falls es bei jemanden nicht funktioniert, bitte melden, gerne versende ich es auch per Mail.
    Liebe Grüße
    Peter Dreßel

  • Warum machen sich die Menschen bei uns nur so viel Gedanken um den Reichtum.
    Wir hatten einmel Besuch von einem Pfarrer, der beim Eintritt in unser Haus sagte: “Hier in dieser Straße wohnen ja wohl nur reiche Leute”.
    Ich antwortete ihm: “Ja, wir sind wirklich reich. Wir haben 2 gesunde erwachsene Kinder, die weder rauchen noch trinken und die uns viel Zeit für gemeinsame Freizeitaktivitäten schenken. Wir helfen uns gegenseitig und reden viel miteinander. Meine Frau und ich sind seit über 30 Jahren verheiratet und lieben uns noch immer. Wir haben unsere Berufe, die uns befriedigen und Spass machen und wir alle sind gesund. Ja, wir sind wirklich reich!”
    Darauf wußte unser Pfarrer nichts mehr zu antworten.

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Hausregeln: Wir lieben Kommentare :-) Auch kritische Anmerkungen. Solange sie respektvoll, fair, höflich und konstruktiv sind. • Und bitte, bitte, bitte kein Marketing in irgendwelcher Form (auch nicht für kostenlose Angebote) • Und bitte unter dem eigenen Namen schreiben (nicht als "Versicherungsvergleich" oder "Wasserbetten"). • Die Fotos neben den Kommentaren funktionieren übrigens über Gravatar. Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.