Die „Wer bin ich?”-Challenge:

Was du wirklich über dich wissen musst, um deine Richtung im Leben zu finden

Wissen, wo es hingehen soll
Erkennen, was das Richtige für dich ist
Im Einklang mit dir und deinem Leben sein


Liebe Freundin, lieber Freund,

fühlst du dich im Moment ein wenig orientierungslos und weißt nicht so recht, wo es in deinem Leben hingehen soll?  

Und hast du das Gefühl, dass du auch überhaupt nicht weißt, wie du das herausfinden kannst?

Bist du damit unzufrieden und denkst dir: „So kann es nicht weitergehen“?

Wenn ja, dann willkommen im Club! Ich kann genau nachempfinden, wie du dich fühlst. Mir ging es vor einiger Zeit selbst nämlich ganz genauso. 

Ich war damals schon seit einigen Jahren selbständig mit zeitzuleben.de. Als Selbständiger hatte ich schon einiges erreicht. 

Und dann kam ein Umbruch. Es begann ein neuer Lebensabschnitt für mich. 

Ja und wie das mit Veränderungen so ist – sie stellen uns erstmal vor große Herausforderungen.  

Wenn du in so einer Umbruchphase steckst, dann fragst du dich ganz automatisch irgendwann: „Wo soll es in Zukunft mit meinem Leben eigentlich hingehen?“

Und diese Frage kann dich ganz schön beschäftigen. Weil die Antwort darauf nicht so leicht zu bekommen ist. Sie hat aber große Bedeutung für dein Leben. 

Wie heißt es so treffend? 

Für den Segler, der sein Ziel nicht kennt, ist kein Wind der richtige.

Ja – genau so ist das. Du willst deine Richtung gern kennen. Weil dir das ein Gefühl von Sicherheit gibt. Und auch von Sinn.

Wenn du keine Richtung hast in deinem Leben, macht dich das über kurz oder lang unzufrieden.

Wieso es so wichtig ist, die Richtung in deinem Leben zu kennen

Aber was das Schlimmste daran ist: Es ist nicht so einfach zu bestimmen, wo es in Zukunft in deinem Leben hingehen soll. Wie sollst du das also herausfinden? Du kannst die Frage danach ja nicht einfach in die Suchmaschine eintippen.

Als ich damals im Umbruch steckte, wollte ich einfach ein Leben, das noch besser zu mir passt. 

Aber ich hatte keine Ahnung, was das überhaupt bedeutet und wie ich dahin komme. 

Das kommt dir vielleicht bekannt vor. „Wissen, wo es in Zukunft hingehen soll“ ist halt leider kein Schulfach.

Das heißt, du kannst erstmal eine ganze Zeit lang im Dunkeln stochern … So hat es sich für mich zumindest angefühlt. Ich bin lange Zeit ziellos umhergeirrt. Wie ein Blatt im Wind. 

Und je länger du brauchst, um deinen neuen Weg zu finden, desto unzufriedener wirst du. Weil du das Gefühl bekommst, deine kostbare Lebenszeit zu vergeuden.

Aber wie bekommst du endlich wieder Klarheit? Wie bekommst du die Antworten, die du suchst?

Wie du Schritt für Schritt Klarheit bekommen kannst

Ich habe damals einen Entschluss gefasst. Ich wollte nicht abwarten, bis die Antworten zu mir kommen. Und ich wollte meine kostbare Lebenszeit nicht damit verbringen, mich ständig im Kreis zu drehen. 

Also bin ich es ganz systematisch angegangen. Ich habe einfach alles gelesen und ausprobiert, was ich zum Thema Lebensplanung in die Finger kriegen konnte.

Und daraus habe ich dann einen Schritt-für-Schritt-Prozess entwickelt, wie ich wieder Klarheit und Richtung für mein Leben bekomme. (Daraus ist dann im Jahr 2009 übrigens der 20-wöchige Kompass-Kurs entstanden. Quasi als die Anleitung, die ich selbst gern für diesen Prozess gehabt hätte.)

Mein Ziel war es, mir selbst ein Leben zu erschaffen, in dem ich jeden Morgen gern aus dem Bett hüpfe. Ein Leben, in dem ich mich pudelwohl und absolut zuhause fühle.

Das hat für mich wirklich sehr gut funktioniert. Und mein 1. Schritt in diesem Prozess war: genau zu definieren, wer ich eigentlich bin und was ich überhaupt will. Erst danach konnte ich bestimmen, wo es in nächster Zeit in meinem Leben hingehen soll. 

Zu wissen, wer ich bin und was mich ausmacht – das war die Grundlage dafür, dass ich mir ein Leben erschaffen konnte, das mich glücklich macht. Wo ich morgens gern aufstehe. Wo ich Sinn verspüre. Und mich selbst verwirklichen kann.

Wie du deine Richtung finden kannst

Die Grundlage für ein Leben, das perfekt zu dir passt, ist die Selbsterkenntnis. 

Also zu wissen, wer du bist und was dich ausmacht. 

Dadurch verstehst du nämlich, was zu dir passt und was nicht. Und wenn du das weißt, rammst du ein paar ganz wichtige Eckpfeiler in den Boden. Was dein ganzes Leben enorm vereinfacht. Aus Abermillionen Möglichkeiten wird plötzlich eine gut überschaubare Menge. 

Dadurch fällt es dir viel leichter, Klarheit zu bekommen und die für dich richtige Richtung zu finden. Du kannst deine Orientierungslosigkeit dadurch viel schneller überwinden. Einfach, indem du den Raum der Möglichkeiten eingrenzt. Auf die Möglichkeiten, die wirklich zu dir passen.

Wenn du erfahren möchtest, wer du bist und was dich ausmacht, dann gibt es 4 grundlegende Dinge, die du über dich wissen solltest. 

Diese 4 Dinge sind:

  1. Deine Werte
    Werte sind deine tiefste innere Überzeugung davon, was für dein Leben und die Welt wichtig und richtig ist. Deine Werte beeinflussen alles, was du tust: dein tägliches Handeln und deine großen Lebensentscheidungen. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Werte kennst. Denn erst, wenn du das tust, kannst du auch ein Leben führen, das du als erfüllend und sinnstiftend erachtest.
  1. Deine Stärken und Schwächen
    Stärken, das sind Fähigkeiten und Eigenschaften, die etwas Positives in deinem Leben bewirken. Kennst du deine Stärken, dann kannst du sie bewusst einsetzen, um dir ein Leben zu gestalten, das wirklich zu dir passt. Und wenn du deine Schwächen kennst, kannst du dir dein Leben so einrichten, dass sie in deinem Leben keine große Rolle mehr spielen.
  1. Deine Glaubenssätze
    Glaubenssätze sind deine innersten Überzeugungen, Erwartungen und Einstellungen. Sie beeinflussen deine Gefühle, dein Verhalten und deine Entscheidungen. Deshalb ist es wichtig, dass du deine Glaubenssätze kennst.
  1. Deine Bedürfnisse
    Anders als deine Werte können sich deine Bedürfnisse stetig verändern. Mal brauchst du etwas mehr, mal weniger. Trotzdem ist es hilfreich, deine wichtigsten und immer wiederkehrenden Bedürfnisse zu kennen. Weil sie eine wichtige Rolle spielen, wenn es um deine Kraft, deine Energie und deine Lebenszufriedenheit geht.

Wie du diese 4 Dinge schnell über dich herausfinden kannst

Aber wie kannst du diese Dinge über dich selbst herausfinden?

Das ist gar nicht so einfach. Aber trotzdem extrem wichtig für dich.

Denn wenn du diese Dinge über dich weißt, dann hast du in Zukunft immer einen Leitstern am Himmel, an dem du dich ausrichten kannst.

Genau das ist es nämlich, was den meisten von uns fehlt, wenn wir uns orientierungslos fühlen: etwas, woran wir uns ausrichten können.

Und woran solltest du dich ausrichten, wenn nicht an dir selbst? Am besten an dem, wer DU bist, was DICH ausmacht und was DU brauchst, um glücklich zu sein.

Aber wie findest du so einen Leitstern für dich?

Besonders in deinem vollen Alltag, wo du normalerweise gar keinen Kopf für solche tiefen Lebensfragen hast?

Du kannst deine Lebenszeit mit Ausprobieren verbringen. Vielleicht findest du so irgendwann etwas, das zu dir passt. 

Aber der direkte Weg wäre ein Schritt-für-Schritt-Prozess, dem du einfach nur folgen musst. Mit dem du deine Werte, Bedürfnisse, Stärken und Glaubenssätze selbst herausfinden kannst.

Eine Reise zu dir selbst, die dir die Antworten gibt

2009 habe ich ja den 20-wöchigen Kompass-Kurs entwickelt. Als eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der du Klarheit über die Ausrichtung in deinem Leben gewinnen kannst. 

Der Kompass-Kurs ist aber wirklich sehr umfangreich. Deshalb wollte ich das alles jetzt nochmal runterbrechen auf das Wesentliche. Für alle, die es eilig haben und schnell Klarheit haben wollen.

Und dabei habe ich mit meinem Team nochmal einen ganz neuen Prozess entwickelt.

Einen Prozess, der sich wirklich nur noch auf das Wesentliche fokussiert. Und dadurch noch viel kürzer ist. Mit neuen Übungen, die dir noch schneller die Klarheit bringen, die du haben willst.

Der gesamte Prozess ist im Grunde wie eine Reise. Eine Reise in 3 Etappen:

Etappe 1: „Wer bin ich?“
Was packst du in deinen Rucksack? Was nimmst du überall mit hin?

Etappe 2: „Was will ich?“
Wo liegt dein Reiseziel? Was brauchst du dort?

Etappe 3: „Wie komme ich ans Ziel?“
Wie schaut deine Landkarte aus? Wie kommst du an dein Ziel?

Jeder steht auf dieser Reise schon an einem bestimmten Punkt. Die eine hat die 1. Etappe bereits hinter sich gelassen und kennt sich selbst sehr genau. Ein anderer steht womöglich schon vor der 3. Etappe. Er kennt sich selbst und seine Ziele und fragt sich nur noch, wie er jetzt möglichst gut dorthin kommt. 

Der gesamte Prozess teilt sich in diese 3 Etappen auf. Jede dieser Etappen kannst du ganz unabhängig voneinander gehen.

Wie du in 14 Tagen herausfindest, wer du bist und was du wirklich willst

Für jede dieser 3 Etappen haben wir jeweils eine kleine „Challenge“ entwickelt.

Mit der 1. Etappe, der „Wer bin ich?“-Challenge, starten wir jetzt. 

Die beiden anderen Etappen werden in einigen Wochen folgen.

Jede der Challenges geht über 14 Tage.   

Damit du in kurzer Zeit intensiv an der jeweiligen Frage arbeiten kannst.

Die einzelnen Challenges funktionieren komplett unabhängig voneinander. Das heißt, du kannst jede Challenge separat machen oder nur die, die für dich am wichtigsten sind.

In der 1. Challenge geht es um die Frage:

„Wer bin ich? Und was passt wirklich zu mir?“

In dieser 1. Challenge bekommst du die Antwort auf eine zentrale Lebensfrage –

auf die Frage: „Wer bin ich?“ Und das in der kurzen Zeit von 14 Tagen. 

Du bekommst dafür in dieser Challenge einen Schritt-für-Schritt-Prozess, der sich auf das Wesentliche fokussiert.

Das Schöne daran: Wenn du weißt, wer du bist und was dich ausmacht, legst du für dich ein Fundament. Ein Fundament von dem aus du alles Weitere viel einfacher klären kannst.

Zu wissen, wer du bist, ist der erste wichtige Schritt auf dem Weg zu einem Leben, das dich glücklich macht. Wo du das Gefühl hast: „Hier bin ich richtig.“

In der „Wer bin ich?“-Challenge wirst du:

Du wirst endlich klarsehen. Du wirst deine Orientierungslosigkeit überwinden. Du wirst verstehen, wer du bist und was das für dein Leben bedeutet.

Diese Challenge hier ist dafür der Anfang.

Die „Wer bin ich?“-Challenge:
dein Weg aus der Orientierungslosigkeit

Hier nochmal zusammengefasst, was du alles in dieser Challenge bekommst:

Was du dafür investieren musst

Die „Wer bin ich?“-Challenge kostet einmalig 79 €. 

Du brauchst pro Tag 20–30 Minuten Zeit, um die Tages-Challenges zu bearbeiten. 

Innerhalb von 14 Tagen wirst du ein klares Bild davon gewinnen, wer du bist und was du brauchst, um glücklich zu sein.

Wenn das für dich interessant klingt, dann entscheide dich jetzt für einen Termin und klicke einfach auf den jeweiligen Anmeldeknopf:

Jetzt mitmachen (Start: 25.03.19)

Jetzt mitmachen (Start: 01.04.19)

Eine Anmeldung ist nur bis zum 27.03.2019 bzw. bis zum 03.04.2019 möglich.

Die „Wer bin ich?“-Challenge
ist das Richtige für dich, wenn du …

Aber Achtung: Du brauchst bei dieser Challenge
nicht mitzumachen, wenn du …

Sei dabei. Entscheide dich jetzt für einen Termin und klicke einfach auf den jeweiligen Anmeldeknopf:

Jetzt mitmachen (Start: 25.03.19)

Jetzt mitmachen (Start: 01.04.19)

Eine Anmeldung ist nur bis zum 27.03.2019 bzw. bis zum 03.04.2019 möglich.

So bekommst du endlich den Durchblick

Werde zum aktiven Gestalter deines Lebens. Und schaff dir Schritt für Schritt ein Leben, das perfekt zu dir passt. 

Verschwende keine kostbare Lebenszeit mehr. Sondern komm ins Handeln.

Am besten, du fängst heute damit an.

Alles Gute für dich

Ralf

P.S.: Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen: Es gibt nichts Wertvolleres, als zu wissen, wer du bist und was dich glücklich macht. Dein Leben gewinnt dadurch eine komplett andere Qualität. Heute lebe ich ein Leben genau nach meinen Vorstellungen. Ich hoffe, du wirst diese Erfahrung auch machen.

Jetzt mitmachen (Start: 25.03.19)

Jetzt mitmachen (Start: 01.04.19)

Eine Anmeldung ist nur bis zum 27.03.2019 bzw. bis zum 03.04.2019 möglich.

Und falls dir die Challenge nicht gefällt …

… kannst du problemlos innerhalb von 2 Wochen nach Beginn von deiner Anmeldung zurücktreten.

Schreib uns einfach innerhalb von 14 Tagen eine kurze, formlose E-Mail an team[at]zeitzuleben.de. Du musst keine Gründe angeben. Wir stornieren dir dann deine Buchung und die Sache ist für dich erledigt.

Solltest du schon Geld überwiesen haben, bekommst du es natürlich von uns zurück.

Du musst also nicht jetzt entscheiden, sondern kannst die Challenge in Ruhe ausprobieren und schauen, wie du damit zurechtkommst.