Selbsttest: Wie stark ist mein Selbstvertrauen?

Selbsttest Selbstvertrauen

Wünscht du dir auch manchmal, innerlich robuster zu sein? Dass dich deine Probleme weniger aus der Bahn werfen und du im Ganzen stärker wärest? Wenn wir ein starkes Selbstvertrauen und ein gutes Selbstwertgefühl haben, wirkt sich das auf alle möglichen Bereiche unseres Lebens aus.

  • Der eine vertritt souverän seine Meinung auf einem Meeting.
  • Eine andere wagt es endlich und meldet sich voller Zuversicht auf einer Partnerbörse an.
  • Wieder ein anderer ist in der Lage, einen ganz entspannten Abend mit einem Menschen zu verbringen, den er sehr gerne mag: nämlich sich selbst.
  • Jemand anderes verwirklicht lang gehegte Wunschträume: Fliegt tatsächlich nach Australien, wagt einen Fallschirmsprung oder gründet eine Familie.
  • Ein anderer traut sich endlich etwas zu lernen, das er schon immer gerne lernen wollte: Italienisch, Klavierspielen, Kitesurfen.
  • Wieder eine andere schafft es, sich selbst zu beruhigen und in Konfliktsituationen gelassen zu bleiben.

Weißt du, wie stark dein Selbstvertrauen ist? Hast du ein Gefühl für dein Selbstwertgefühl?

Wie sieht es mit deinem Selbstvertrauen aus?

Wenn du gerne mehr über dein Vertrauen in dich selbst erfahren möchtest, dann mach doch unseren folgenden Selbsttest zum Thema innere Stärke.

Der Test ist kein wissenschaftlicher Test, der dir auf einer objektiven Skala sagt, wie dein Selbstvertrauen beschaffen oder wie gut dein Selbstwertgefühl ist. Aber er hilft dir, eine ganz persönliche Einschätzung vorzunehmen. Es geht dabei darum, dass du selbst ein Gefühl für deine innere Stärke bekommst.

Entscheide dich bei jedem Punkt, inwiefern du der Aussage zustimmst. Wenn du der Meinung bist: „Ja, das ist bei mir in den allermeisten Fällen so, so denke ich grundsätzlich“, dann vergieb 5 Punkte. Falls du jedoch meinst: „Nein, so denke ich überhaupt nicht“, dann vergieb 0 Punkte. Und in den übrigen Fällen überleg dir bitte kurz, nicht zu lange, ob du dem eher zustimmen oder die Aussage ablehnen würdest. Und dann kreuz nach Gefühl an, wie diese Aussage für dich ist.

Und keine Angst, es ist nicht sooo wichtig, ob du mit deiner Einschätzung genau richtig liegst. Denn es geht hier ja nicht um objektiv messbare Größen. Sondern um unsere Persönlichkeit. Und die lässt sich nun mal nicht hundertprozentig objektiv abbilden. Deswegen geht es bei dem Selbsttest darum, eine Grundtendenz herauszufinden.

Los geht’s …

Selbsttest innere Stärke

Bitte schätz dich selbst ein, indem du in der Tabelle die entsprechenden Zahlen umkringelst (von 1= “Stimme ich überhaupt nicht zu” bis 5= “Stimme ich voll und ganz zu”)

Selbsttest als PDF herunterladen

Aussage Einschätzung
Ich sage nicht gerne meine Meinung, wenn ich weiß, dass andere eine andere Meinung haben.  1  2  3  4  5
Ich würde zwar gerne bestimmte Dinge können, z.B. ein Instrument spielen, gut kochen oder eine Sprache gut sprechen. Aber ich glaube nicht, dass ich das hinbekommen kann.  1  2  3  4  5
Wenn ich traurig bin oder verletzt wurde, fällt es mir schwer, mich selbst zu trösten.  1  2  3  4  5
Wenn ich ein Problem nicht lösen kann, hole ich mir meist ziemlich schnell Hilfe.  1  2  3  4  5
Konfliktsituationen wühlen mich stark auf. Ich kann mich dann nur schwer wieder beruhigen.  1  2  3  4  5
Ich habe mir schon oft etwas vorgenommen, das ich dann doch nicht geschafft habe.  1  2  3  4  5
Nach einer Krise oder einem Schicksalsschlag fällt es mir schwer, wieder Zuversicht zu entwickeln.  1  2  3  4  5
Wenn ich neue Menschen kennen lerne, befürchte ich, dass sie mich nicht mögen.  1  2  3  4  5
Es fällt mir spontan viel leichter, meine Schwächen aufzuzählen, als meine Stärken.  1  2  3  4  5
Ich traue mich oftmals nicht, das zu sagen, was ich wirklich denke.  1  2  3  4  5
Ich versuche mir möglichst nur Ziele vorzunehmen, die ich garantiert erreichen kann.  1  2  3  4  5
Es ist mir wichtig, wie andere Menschen über mich denken. Um anderen zu gefallen oder ihren Erwartungen zu genügen, tue oder sage ich auch Dinge, hinter denen ich nicht hundertprozentig stehe.  1  2  3  4  5
Wenn ich in Gedanken mit mir selbst spreche, kritisiere und verbessere ich mich häufig.  1  2  3  4  5
Bei Sachen, die ich nicht gut kann, denke ich ab und an: Das werde ich nie lernen.  1  2  3  4  5
Wenn ich etwas in einem Geschäft oder Restaurant reklamiere, ist mir das sehr unangenehm.  1  2  3  4  5
Ich vergleiche mich oft mit anderen.  1  2  3  4  5
Es fällt mir schwer, meine Bedürfnisse durchzusetzen. Erst recht, wenn ich anderen Menschen damit vor den Kopf stoßen könnte.  1  2  3  4  5
Wenn mir jemand ein Kompliment macht, ist mir das eher unangenehm.  1  2  3  4  5
Wenn ich vor etwas Angst habe, lasse ich diese Sache lieber bleiben.  1  2  3  4  5
Wenn ich ganz ehrlich bin, dann bin ich öfter mal neidisch auf andere.  1  2  3  4  5
Um mich wirklich zu mögen, müsste ich noch einiges an mir ändern.  1  2  3  4  5

 

Wie stark hast du den einzelnen Punkten zugestimmt?

Vielleicht hast du beim Ausfüllen des Selbsttestes schon gespürt, wie es dir mit deiner inneren Stärke geht.

Schreib dich glücklich…

Es gibt eine bestimmte Art, ein Tagebuch zu schreiben. Eine Art, die dich wirklich voran bringt. Ein Tagebuch, das dich heilen kann. Pure Selbsterkenntnis. Und jede Menge Spaß: Projekt: Tagebuch.

Wie ordnest du deine Einschätzungen ein?

Womöglich hast du nur ganz wenigen Punkten mit einer höheren Punktzahl zustimmen können. Oder auch oftmals mit niedrigen Zahlen, z. B. im Bereich 1 – 2 Punkte. Prima, dann hast du anscheinend ein recht gutes Selbstvertrauen. Du bist im Grunde mit dir im Reinen und weißt und erlebst immer wieder, dass du das, was du dir vornimmst, erreichst. Natürlich geht bei dir auch mal was schief. Aber wenn, dann kommst du damit gut klar. Du erholst dich von einem Tiefschlag recht schnell und nimmst dein Leben wieder in die Hand.

Und, wenn du häufig den Platz in der Mitte eingenommen haben? Vielleicht hast du an vielen Stellen eine 3 angekreuzt. Dann kommst du im allgemeinen sicher ganz gut klar. Ab und zu kennst du Situationen, in denen es knirscht. Und richtig starken Handlungsbedarf gibt es eigentlich nicht. Aber vielleicht wünscht du dir ein bisschen mehr Selbstvertrauen.

Wenn du häufig 4 – 5 Punkte Zustimmung gegeben hast, ist dein Selbstvertrauen höchst wahrscheinlich eher schwach. Vielleicht überrascht dich das auch gar nicht so sehr. Denn die meisten von uns wissen ganz gut einzuschätzen, wie es bei ihnen steht. Falls du vielleicht sehr vielen oder sogar allen Aussagen im Selbsttest mit höheren Punktzahlen zugestimmt hast, dann ist das kein Grund, sich den Kopf zu zerbrechen. Es kann sein, dass dein Selbstvertrauen nicht so stark ist, wie du es dir vielleicht wünscht. Womöglich magst du dich selbst nicht so sehr, wie du es verdient hättest. Denn jeder hat es verdient, von sich selbst gemocht und angenommen zu werden.

Vielleicht hast du gerade gemerkt, dass ein starkes Selbstvertrauen eine ganz große Sehnsucht von dir ist. Etwas, das du unbedingt haben möchtest. Wofür du auch wirklich gerne etwas tun würdest. Und die gute Nachricht ist: Du kannst dein Selbstvertrauen trainieren. Du kannst lernen, dich selbst besser anzunehmen, dir mehr zuzutrauen und deine Ziele leichter zu erreichen.

Und genau das machen wir in unserer Challenge zum Thema Selbstvertrauen. Wir trainieren Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54)
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Wenn deinem Leben gerade etwas fehlt ...

Kostenlos mitmachen. Eine außergewöhnliche, unterhaltsame und inspirierende Email-Serie. Rund um die Liebe, den Lebenserfolg, Geld und die Kunst, sich selbst nicht im Weg zu stehen.