Unsere 16 liebsten Zitate zum Thema Angst

Warum du unbedingt wissen solltest, wer du bist und wie du tickst: → Hier klicken

Zitate inspirieren, provozieren, ärgern oder bestätigen uns. Sie regen uns zum Nachdenken an. Oder bringen auf den Punkt, was wir in uns spüren, aber gerade nicht so recht formulieren können. Ein treffendes Zitat kann uns helfen, eine Situation mit anderen Augen zu betrachten oder auch einfach, wieder klarer zu sehen.

Weil Zitate so ungemein wertvolle Inspirationen sein können, haben wir hier eine Auswahl zusammengestellt. Es sind besonders schöne, ungewöhnliche oder auch treffende darunter.

Möchtest du vielleicht das eine oder andere Zitat gut sichtbar aufhängen oder einfach ausdrucken und mit dir tragen? Wir haben alle Zitate mit schönen Bildern versehen und im Postkartenformat gestaltet. Weiter unten kannst du dir die gestalteten Zitate herunterladen.

Unsere Lieblingszitate zum Thema Angst

„Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen.“

– Dietrich Bonhoeffer


„Angst liegt nie in den Dingen selbst, sondern darin, wie man sie betrachtet.“

– Anthony de Mello


„Auch der stärkste Mann schaut einmal unters Bett.“

– Erich Kästner


„Wer nicht täglich seine Furcht überwindet, hat die Lektion des Lebens nicht gelernt.“

– Ralph Waldo Emerson


„Angst ist für das Überleben unverzichtbar.“

– Hannah Arendt


„Angst vor dem Leid ist schlimmer als das Leiden selbst.“

– Sprichwort


„Beherzt ist nicht, wer keine Angst kennt, beherzt ist, wer die Angst kennt und sie überwindet.“

– Khalil Gibran


„Setze dich deiner tiefsten Angst aus. Danach hat die Angst keine Macht mehr über dich und die Angst vor Freiheit schrumpft und verschwindet. Du bist frei.“

– Jim Morrison


„Ich glaube, dass die Angst, die man hat, wenn man an einem Abgrund steht, in Wahrheit vielmehr eine Sehnsucht ist. Eine Sehnsucht, sich fallen zu lassen – oder die Arme auszubreiten und zu fliegen.“

– Isabel Abedi


„Ich hatte mein ganzes Leben viele Probleme und Sorgen. Die meisten von ihnen sind aber niemals eingetreten.“

– Mark Twain


„Das Bild vom furchtlosen Helden täuscht. Er ist ein Fantasieprodukt. Ein Held, der keine Angst hat, braucht keinen Mut. Die Angst ist eine ständige Begleiterin. Ohne Angst lebt kein Grenzgänger lange. Die Angst ist die andere Hälfte von Mut.“

– Reinhold Messner


„Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.“

– Erich Kästner


„Was man zu verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht mehr.“

– Marie Curie


„Hoffnung und Furcht sind unzertrennlich, und es gibt keine Furcht ohne Hoffnung und keine Hoffnung ohne Furcht.“

– Francois de La Rochefoucauld


„Die Wurzel des Optimismus ist Angst.“

– Oscar Wilde


„Jegliche Furcht rührt daher, dass wir etwas lieben.“

– Thomas von Aquin


Zitate zum Thema Angst hier herunterladen

Download Zitate Angst nur für Bezieher unseres kostenlosen Newsletters:

Wir schicken kein Spam • Du kaufst nichts, wenn du dich registrierst • Du kannst dich jederzeit wieder abmelden. • Alles easy!

Auch interessant?

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45)
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Das eigene Leben besser machen

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Kommentare

  • Vielen Dank für diese wunderbare Zusammenstellung! Zu wissen, dass die erfolgreichsten und stärksten Menschen auch Angst haben, beruhigt mich (habe nämlich wegen meinen Ängsten oft an mir gezweifelt).

    Auf der anderen Seite brauchen wir auch etwas Positives, auf das wir uns konzentrieren können, damit wir nicht in die Angstschleife geraten. Es muss ein Blick über den Tellerrand sein: Da gibt es noch etwas anderes; ich muss nicht ewig in der Situation bleiben, die mir Angst macht. Und natürlich dann auch entsprechend aktiv werden – und Vertrauen in das Leben haben…

    Ich persönlich werde an meiner “Wurzel des Optimismus arbeiten, die ja auch Angst bedeuten kann” (oder auch Vertrauen in Gott und in das Leben). Ich bin nämlich manchmal etwas konfliktscheu und da ist es natürlich ein Leichtes zu sagen, “alles wird gut” (von alleine tut´s das meistens aber nicht). Also, daran werde ich arbeiten!

    Danke nochmal für den Artikel und auch an das ganze “Zeitzuleben”-Teams. Ich kann sagen, dass ich, seitdem ich diesen Newsletter bekomme und studiere, viel, viel glücklicher bin!

    Einen schönen Sonntag an alle!

  • Herzlichen Dank für die wunderbare Zusammenstellung dieser ermutigenden Zitate und passenden, inspirierenden Bilder dazu, das war wieder einmal eine tolle Idee von Euch :-)! Mir hat besonders der Spruch von Erich Kästner ein Lächeln für den heutigen Tag geschenkt: “Auch der stärkste Mann schaut einmal unters Bett.” – einfach absolut sympathisch, diese Vorstellung!

  • Mich hat besonders der Spruch von Thomas von Aquin angesprochen: ” Jegliche Furcht rührt daher, dass wir etwas lieben.”
    Es ist die tägliche Angst, das zu verlieren was in unserem Leben so wichtig ist: Gesundheit, geliebte Menschen, die Liebe und Anerkennung durch andere, Frieden, Arbeit, Nahrung, Kleidung, Wohnung etc.
    Die Vorstellung, es würde mir genommen, kann mich dermaßen verunsichern dass meine Gedanken nur darum kreisen, wie ich im Ernstfall damit umgehen kann. Es ist komisch, je mehr ich mir bewusst mache, was mir so wertvoll in meinem Leben ist, umso mehr wächst auch ein wenig die Angst, es zu verlieren:-(
    So trifft an manchen Tagen auch dieses Sprichwort auf mich zu: Angst vor dem Leid ist schlimmer, als das Leiden selbst.
    Meine Angst vor der Zukunft kommt nicht von ungefähr – durch eine chronische, unheilbare Erkrankung erlebe ich täglich, wie meine Gesundheit (Beweglichkeit) schwindet und somit kommt auch die Angst, den Erwartungen anderer nicht mehr zu genügen, hilflos und nicht mehr gebraucht zu werden.
    Aber bevor ich jetzt in Selbstmitleid versumpfe – ich sehe natürlich die vielen gehandicapten Menschen, die zuversichtlich und optimistisch ihren Weg gehen und diese nehme ich mir als Beispiel – und beherzige den Spruch von De Mello: “Angst liegt nie in den Dingen selbst, sondern darin, wie man sie betrachtet.”

  • «Comic Sans» ist leider eine scheussliche Schrift. Zum Glück kann ich die Zitate auch aus der Website kopieren an diesem regnerischen Sonntag selber neu in eine mir passende Form bringen und etwas Schönes gestalten (muss halt selber neue Bilder suchen :-)
    Inhalt und Form gehören ja irgendwie zusammen. Auch das musste ich im Leben erst mal lernen.
    Danke für die Zitate!

  • Vielen Dank an euch, dass ihr jedem Sonntag ein Strahlen verleiht, dass mich durch die Woche trägt und mich zum Strahlen bringt…

  • Der Download hat bei mir auch nicht funktioniert :-(

    • Kathrin Gerth-Zimmermann

      Einfach mal mit Markieren der Zitate und dann in Word Kopieren probieren. Hat bei mir funktioniert. LG

  • Tolle Zitate! Leider hat bei mir der download nicht funktioniert… schade…
    Und auch sonst: viele wunderbare Themen, die ihr immer bring, Sie sind echt inspirierende und unterstützende Impuse für meine Beratungen/Trainings und nicht zuletzt für mich selbst im Alltag. Vielen Dank dafür – ihr seid spitze!

    Lg Birgit

    • Nicole Alps

      Hallo ihr,

      wenn der Download nicht funktioniert hat, schreibt uns doch kurz an team@zeitzuleben.de. Dann finden wir eine Lösung.

      Natürlich sollen alle, die wollen, einen Download mit Bildern bekommen.

      Viele Grüße
      Nicole

  • Tolle Zusammenstellung! Besonders das Zitat von Reinhold Messner ist beeindruckend:

    „Das Bild vom furchtlosen Helden täuscht. Er ist ein Fantasieprodukt. Ein Held, der keine Angst hat, braucht keinen Mut. Die Angst ist eine ständige Begleiterin. Ohne Angst lebt kein Grenzgänger lange. Die Angst ist die andere Hälfte von Mut.“

    Es zeigt, dass Angst zum Leben gehört und nicht wegzudenken ist. Genauso wie es kein Licht gäbe, wenn die Dunkelheit nicht wäre.

    Liebe Grüße,
    René Klampfer

  • Grüß Gott,
    ich fand ihre Webseite durch Zufall,
    Habe 80%-20% Prinzip gesucht, (“The 80/20 Principle: The Secret to Achieving More with Less”)
    Das Buch von Richard Koch habe ich schon gelesen, und ihr Fazit war sehr gut.
    Ihr Homepage vermittelt mir ein tolles positives Gefühl.
    Einfach toll

    Ihr seid ein Segen für die Menschen
    Vielen Dank

    P.S. Deutsch ist nicht meine Muttersprache: “unesoterisch”, las ich schnell und klang wie “un-erotisch”

 

Ralf Senftleben

Hallo! Schön, dass du da bist!

Ich bin Ralf und das hier ist meine Seite, Zeit zu leben. Seit 1998 schreibe und forsche ich darüber, wie wir unser Leben selbstbestimmt, kraftvoll und bewusst leben können. Wie wir herausfinden, was wir für unsere Zufriedenheit brauchen, und wie wir erreichen, was wir uns wünschen.

Aktuell lesen über 125.000 Menschen meinen wöchentlichen Newsletter, und rund 150.000 Menschen haben an meinen Selbstlernkursen und Online-Coachings teilgenommen.

Mehr über uns und unsere Philosophie gibt es hier