Zwei Wölfe…

zwei woelfe

Ein alter Indianer saß mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer. Es war schon dunkel geworden und das Feuer knackte, während die Flammen in den Himmel züngelten.

Der Alte sagte nach einer Weile des Schweigens: “Weißt du, wie ich mich manchmal fühle? Es ist, als ob da zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpfen würden. Einer der beiden ist rachsüchtig, aggressiv und grausam. Der andere hingegen ist liebevoll, sanft und mitfühlend.”

“Welcher der beiden wird den Kampf um dein Herz gewinnen?” fragte der Junge.

“Der Wolf, den ich füttere.” antwortete der Alte.

Quelle unbekannt,
aus dem Englischen übersetzt

Auch interessant?

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46)
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Das eigene Leben besser machen

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Kommentare

  • Immer wieder schön, diese Geschichte vom Alten Indianer zu lesen.

    Jeden Tag in der früh, lese ich als erste Handlung des Tages etwas aus einen Leseplan in der Bibel-App und füttere damit für mich den richtigen Wolf – den Wolf der Liebe.

    Seitdem ich das mache, ist mein Leben eindeutig besser.

    Ich wünsche Euch auch, dass ihr Gewohnheiten findet, um euren Wolf richtig zu füttern.

  • Danke für die tollen Beiträge! Ich freue mich immer wieder über neue Geschichten und Sprüche von euch

  • Wunderbare Geschichte, vielen Dank!
    Ich beschäftige mich viel zu oft mit Defiziten, schlechten Nachrichten oder Ärgernissen. Es wird Zeit, dass dieser Wolf abspeckt und der andere genährt wird.

  • Eine schöne, berührende & nachklingende Metapher.
    Einprägsames Bild! Danke! Jutta

  • Welchen Wolf füttere ich? Denjenigen, der am aufdringlichsten ist? Mich am meisten nervt und mich in Ruhe lassen soll? Also den aggressiven Wolf.

    Oder nehme ich mir die Zeit, die Bedürfnisse des liebevollen Wolfes zu beachten? Gibt es liebevolle Wölfe?

    Dieser Kampf in meinem Herzen, wird er einmal entschieden oder findet er immer wieder statt?

    Eine einfache einleuchtende Geschichte, die ihre Tiefe erst zeigt, wenn ich anfange, Fragen zu stellen.

    Vielen Dank dafür.
    Lucia Henke

    • qualmsocke

      ich habe mir gar keine Frage gestellt, und mich gefreut, dass meine positive Seite auf jeden Fall überwiegt.

      Ein wunderschöner Spruch,

      lieben Dank.

 

Ralf Senftleben

Hallo! Schön, dass du da bist!

Ich bin Ralf und das hier ist meine Seite, Zeit zu leben. Seit 1998 schreibe und forsche ich darüber, wie wir unser Leben selbstbestimmt, kraftvoll und bewusst leben können. Wie wir herausfinden, was wir für unsere Zufriedenheit brauchen, und wie wir erreichen, was wir uns wünschen.

Aktuell lesen über 125.000 Menschen meinen wöchentlichen Newsletter, und rund 150.000 Menschen haben an meinen Selbstlernkursen und Online-Coachings teilgenommen.

Mehr über uns und unsere Philosophie gibt es hier