Ein Mind Map erstellen - Schritt für Schritt

Beim Mind Mapping notieren Sie Ihre Gedanken nicht wie üblich hinter- oder untereinander. Anstelle dessen schreiben Sie das Hauptthema Ihrer Notizen auf die Mitte des Blattes und notieren Ihre Gedanken als Schlüsselwörter auf Linien, die von der Mitte des Mind Maps ausgehen. Dadurch entsteht eine bildhafte Darstellung ihrer Gedanken, also so etwas wie eine Gedankenkarte.

Ein Beispiel Mind Maps erstellen

MindMap über das Thema MindMapping selbst

Anhand eines Beispiel-Mind Maps werden wir Ihnen hier zeigen, wie ein Mind Map entsteht. Sie können so die verschiedenen Schritte und Prinzipien kennen lernen , die dabei zur Anwendung kommen. Dazu werden wir in vier Schritten ein Mind Map über das Thema “Notizen” erstellen.

Eine Bemerkung vorweg

Ihr Mind Map muss keinen künstlerischen Anforderungen genügen oder besonders akkurat gezeichnet sein. Wenn Sie Ihre Ansprüche zu hoch schrauben, behindern Sie sich damit selbst. Es geht auch nicht darum, dass andere Menschen mit Ihren Mind Maps etwas anfangen müssen. Ein Mind Map ist ein persönliches Werkzeug, dass Ihnen ganz persönlich dabei helfen soll, Ihre Gedanken zu ordnen.

In vier Schritten zu einem gelungenen Mind Map

  1. Schritt: Das zentrale Thema aufschreiben
    Sie beginnen ein Mind Map immer, indem Sie Ihr zentrales Thema in die Mitte eines leeren Blatt Papiers schreiben.
  2. Schritt: Schlüsselwörter sammeln
    Dann sammeln Sie so viele Wörter, wie Ihnen zu einem Thema einfallen und konstruieren damit Ihr erstes Mind Map.
  3. Schritt: Oberbegriffe finden und die Schlüsselwörter einsortieren
    Um Ordnung in Ihre Gedanken zu bringen, suchen Sie Überbegriffe und sortieren Ihre Schlüsselwörter unter diese Überbegriffe ein.
  4. Schritt: Mind Maps verfeinern
    Zum Schluss feilen Sie noch ein wenig an Ihrem Mind Map, damit Sie es auch nach einiger Zeit noch verstehen können.

Sie werden mit der Zeit Ihren eigenen Stil entwickeln

Wenn Sie mit dem Mind Mapping vertraut sind und es bereits einige Zeit einsetzen, werden Sie Ihren eigenen Stil entwickeln. Vielleicht schreiben Sie Ihre Gedanken dann von Beginn an unter entsprechende Oberbegriffe und ziehen so den zweiten und dritten Schritt zusammen. Experimentieren Sie herum und finden Sie die für Sie passende Vorgehensweise.  Jeder benutzt Mind Maps anders und jeder hat eine eigene Art. Um das Mind Mapping jedoch zu erlernen, macht es zunächst Sinn, nach der vorgeschlagenen Vorgehensweise vorzugehen.

Nächste Seite »

Wie finden Sie den Beitrag?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (160)
Loading...Loading...