Die 7 wirksamsten Methoden gegen innere Unruhe, Aufregung und Kopfkino

Innere Unruhe. Das ist etwas, wonach so viele bei uns suchen. Und wir alle kennen auch solche Situationen, in denen wir innerlich unruhig sind: aufgekratzt, nervös, ängstlich und sorgenvoll.

Dann kann man sich nicht mehr konzentrieren, weil einem das Telefonat nicht aus dem Kopf geht, vor dem einem so sehr graut.

Es spielen sich immer die gleichen Bilder im Kopf ab bei dem Gedanken daran, was alles passieren könnte – jetzt, wo die Tochter zum ersten Mal alleine verreist ist.

Wir bekommen Nackenschmerzen und haben das Gefühl, dass uns gleich der Kopf platzt angesichts der vielen To-dos und der ganzen Dinge, an die man gerade denken muss.

Wir ärgern uns stunden- oder sogar tagelang darüber, dass die Versicherung tatsächlich den Antrag auf Erstattung abgelehnt hat und regen uns immer wieder über die Ungerechtigkeit auf.

Oder wir können gar nicht mehr schlafen, weil wir solche Schuldgefühle empfinden und uns unseren Fehler einfach nicht verzeihen können.

Das alles ist innere Unruhe. Und es gibt sicherlich noch zig andere Fälle, in denen wir innerlich aufgewühlt sind.

Und tatsächlich spielt sich nicht nur alles in unserem Kopf ab – nein, wir bekommen diese innere Unruhe auch körperlich schnell zu spüren. Durch Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Verspannungen, Schlafbeschwerden. Vielleicht ist dir auch ganz übel vor Aufregung und du bekommst Magenprobleme.

Dabei gibt es wirklich einfache und dennoch sehr wirkungsvolle Methoden, mit denen du wieder innerlich ruhiger werden und belastende Gedanken und Gefühle loslassen kannst.

Dazu haben wir auf unserer Zeit zu leben-Seite eine ganze Reihe Beiträge geschrieben. An dieser Stelle möchte ich dir die besten und wirksamsten Methoden, die wir euch darin gezeigt haben, auf einen Blick vorstellen. Sodass du alles ein bisschen besser finden kannst.

Also, hier kommt er: dein Wegweiser gegen innere Unruhe, Aufregung oder Kopfkino.

Methode 1: Päckchen packen

Anwendungsgebiet: Wenn du Abstand von Problemen oder belastenden Gefühlen wie Trauer, Angst, Sorgen oder Wut bekommen möchtest.

Wer bin ich? Was kann ich? Was will ich?

Das herauszufinden ist schwer. Aber machbar. Und wenn du es herausgefunden hast, wirst du den Unterschied merken. Jeden Tag.

Finde Dinge über dich heraus, die du nicht geahnt hast: Mit dem Selbstlernprogramm: Finde deinen Kompass.

Kurzbeschreibung: Bei dieser Achtsamkeitsübung zeigen wir dir, wie du genau den richtigen Abstand zu dem bekommst, was dich belastet. Sodass du dich wieder ein wenig entspannen kannst, innerlich ruhiger wirst und vielleicht auch mit ein bisschen mehr Abstand neue Lösungsmöglichkeiten für dein Problem findest.

Hier gibt´s mehr Infos und die ganze Anleitung dazu: zur Methode „Päckchen packen“

Methode 2: Das positive Selbstgespräch

Anwendungsgebiet: Wenn du dich überfordert oder unsicher fühlst und dich selbst beruhigen möchtest.

Kurzbeschreibung: Wenn wir nervös sind, wir Angst haben oder unsicher sind, dann hilft es meistens, wenn uns jemand gut zuspricht und uns beruhigt. Das muss aber nicht unbedingt jemand anderes machen, dieser jemand kannst auch du selbst sein! Und zwar indem du mit dir selbst ein positives Selbstgespräch führst, wie wir es dir hier vorstellen:

Hier gibt´s mehr Infos und die ganze Anleitung dazu: zur Methode „Ein positives Selbstgespräch führen“

Methode 3: The Work

Anwendungsgebiet: Wenn du belastende Gefühle und Gedanken wie Ärger, Sorgen oder Trauer loslassen möchtest.

Kurzbeschreibung: Das, was uns belastet – Wut, Trauer, Angst, Neid – entsteht in unserem Kopf. Denn unsere Gedanken erzeugen unsere Gefühle. Mit der Methode „The Work“ von Katie Byron kannst du mit ein bisschen Übung belastende Gedanken genauer unter die Lupe nehmen und auflösen. So, dass auch das belastende Gefühl verschwindet und du deinen inneren Frieden wiederfindest.

Hier gibt´s mehr Infos und die ganze Anleitung dazu: zur Methode „The Work“ oder direkt zum Training von „The Work“

Methode 4: Braindump

Anwendungsgebiet: Wenn du so viele Dinge im Kopf hast, dass du komplett den Überblick verlierst.

Kurzbeschreibung: Für den Braindump brauchst du etwa 15-20 Minuten Zeit. Das Prinzip ist dann ganz einfach: Du schreibst 8-10 Minuten lang alle deine Gedanken vollkommen unzensiert auf einen Zettel. Alles, was dir im Kopf herumschwirrt. Das ist meistens schon sehr erleichternd. Im zweiten Schritt sichtest du dann die Gedanken und sortierst sie – ähnlich, wie beim Schrank ausmisten.

Hier gibt´s mehr Infos und die ganze Anleitung dazu: zur Methode „Braindump“

Methode 5: EFT

Anwendungsgebiet: Die Wunderwaffe. Sie hilft dir bei Stress, beim mentalen Blockaden (wie z.B. Ängsten oder Phobien), aber auch bei Ärger und Wut oder Schuldgefühlen.

Kurzbeschreibung: Auf den ersten Blick wirkt EFT wie esoterischer Hokuspokus. Ist es aber nicht – es funktioniert wirklich, das können wir selbst bestätigen. Also bitte ausprobieren! EFT ist eine körperorientierte Methode. Hier geht es darum, auf bestimmten Körperpunkten (Meridianen, ähnlich den Akupunkturpunkten) zu klopfen und dadurch das Energiesystem des Körpers zu beeinflussen. Und zwar so, dass Energieblockaden aufgelöst werden und sich damit auch das Problem oder Thema auflöst, das eine Folge der Blockade war.

Hier gibt´s mehr Infos und die ganze Anleitung dazu: zur Methode „EFT“

Methode 6: Das Gedankenmonster

Anwendungsgebiet: Wenn du dich auf kreative und verspielte Art und Weise von deinen Sorgen verabschieden möchtest.

Kurzbeschreibung: Manchmal hilft uns ein einfaches Ritual, um Sorgen oder belastende Gedanken loszulassen. Wir können einen Luftballon fliegen lassen, wir können die Sorgen auf einen Zettel schreiben und verbrennen. Oder wir können sie einem Gedankenmonster zu fressen geben. Denn Gedankenmonster fressen sehr gern Monstergedanken.

Hier gibt´s mehr Infos und die ganze Anleitung dazu: zur Methode „Das Gedankenmonster“

Methode 7: Der Grübelstuhl

Anwendungsgebiet: Wenn du ständig am Grübeln bist, deine Gedanken immer nur um das eine Thema kreisen, du innerlich unruhig bist und endlich mal den Kopf frei für andere Dinge bekommen möchtest.

Kurzbeschreibung: Wenn deine Gedanken immerzu um das eine Thema kreisen, dann musst du dich diesen Gedanken widmen. Sie wollen gedacht werden. Das, was dich belastet, möchte einmal  da sein dürfen. Mit der Methode des Grübelstuhls entscheidest du dich ganz gezielt für einen Zeitpunkt und einen Ort, an dem du deinen Grübeleien freien Raum lässt. Sodass du nur zu einer bestimmten Zeit und an einem bestimmten Ort grübelst – und nicht mehr ständig.

Hier gibt´s mehr Infos und die ganze Anleitung dazu: zur Methode „Der Grübelstuhl“

Wie die Methoden wirklich funktionieren gegen innere Unruhe …

Das Wichtigste kommt zum Schluss. Und auch, wenn es sehr, sehr logisch ist und eigentlich nicht extra erwähnt werden muss: Die Methoden funktionieren nur, wenn du sie auch wirklich ausprobierst. Nicht alleine durchs Lesen!

Also los, freu dich, dass du ganz aktiv etwas gegen deine innere Unruhe tun kannst. Such dir eine Methode aus, die dich anspricht und dann setze sie gezielt um. Du wirst sehen, es lohnt sich! :-)

 


PS: Und falls du noch weitere wirksame Methoden kennst, die dir helfen, von Sorgen und Problemen abzuschalten: Teile sie doch gerne über die Kommentarfunktion mit uns und anderen Lesern! :-)

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57)
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Das eigene Leben besser machen

Endlich, endlich, endlich diese eine Sache bewältigen

Das Selbstcoaching-Programm zeigt dir, wie du deine Probleme aus eigener Kraft löst. Damit du diese Sache hinter dir lassen kannst.

Verbessere deine Lebensfreude durch Wissenschaft

15 einfach umzusetzende Tricks und Vorgehensweisen, mit denen du deine Lebensfreude in kleinen Schritt verbessern kannst.

Finde deine Klarheit, deinen Fixstern, deinen Kompass.

Mit diesem Selbstlernkurs findest du mehr über dich heraus, als du vorher für möglich gehalten hast. Auf eine gute Art. Finde deinen Kompass