Die neue Straße

Neue Challenge: Wie du in nur 14 Tagen herausfindest, wer du bist und was dich ausmacht
→ Mehr dazu …

Es war einmal ein König, der beschloss, für sein Volk eine neue Straße bauen zu lassen.

Als sie fertig war, rief er alle Leute zusammen und lud sie dazu ein, herauszufinden, wer am besten auf ihr reisen könnte.

Schon bald kamen die Leute wieder zum König zurück und beschwerten sich über die vielen großen Steine und über den Schutt, der auf der Straße lag und das Reisen erschwerte.

Am späten Abend kam ein Mann zum König, müde, staubig und erschöpft. In seinen Händen hielt er einen Sack Gold, den er dem König überreichte.

“Diesen Sack habe ich gefunden, als ich Steine und Schutt auf der Straße aus dem Weg räumte.”

Der König lachte glücklich und sagte zu dem Mann: “Behalte das Gold. Du hast es dir redlich verdient! Denn es reist der am besten auf einer Straße, der sie für die Nachfolgenden bequemer macht!”

Verfasser unbekannt, gefunden
in Begleiter auf den 7 Wegen
der Effektivität
von Stephen R. Covey

Auch interessant?

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (69)
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Das eigene Leben besser machen

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Kommentare

  • Manche Menschen haben noch nicht verstanden, dass “sich zu beschweren” – bei jemandem, der etwas an der Situation ändern soll, bedeutet, seine Lebensplanung aus der eigenen in anderer Leute Hände zu geben.
    Der müde Mann hat es besser gemacht! Er hat die Situation selbst geändert!
    Vorteil?
    – Er muss sich nicht ärgern – was seiner Gesundheit zugute kommt,
    – er ist aktiv, er wartet nicht, wo das, was er möchte, herkommt,
    – er verändert selbst die Situation nach seinem Wunsch,
    – er ist ehrlich (er hätte das Gold auch gleich behalten können, was bei den meisten – zum Glück – ein schlechtes Gewissen hervorruft),
    – und er ist doppelt belohnt worden – durch das Lob des Königs und durch die selbstlose Freude, anderen den Weg bereitet zu haben.

    Vielen Dank für diese schöne Parabel.

  • Am Anfang des Lebens ist uns eine Straße bereitet worden. Bei einem gibt es kleine Steine bei anderen große, sogar Erdrutsche, die jeder mit Mut überwinden kann.
    Ich wünsche jeden Mut dazu.

  • oder wie E. Kästner so schön sagte: “auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas schönes bauen.”

  • Wundervolle Geschichte! Sehr inspirierend!

 

Ralf Senftleben

Hallo! Schön, dass du da bist!

Ich bin Ralf und das hier ist meine Seite, Zeit zu leben. Seit 1998 schreibe und forsche ich darüber, wie wir unser Leben selbstbestimmt, kraftvoll und bewusst leben können. Wie wir herausfinden, was wir für unsere Zufriedenheit brauchen, und wie wir erreichen, was wir uns wünschen.

Aktuell lesen über 125.000 Menschen meinen wöchentlichen Newsletter, und rund 150.000 Menschen haben an meinen Selbstlernkursen und Online-Coachings teilgenommen.

Mehr über uns und unsere Philosophie gibt es hier