Jobwechsel: ja oder nein? 12 Tipps für eine Entscheidung ohne Reue

Jobwechsel
Die Diät nicht abbrechen. Die Projektarbeit endlich abschließen. Die Wohnung dauerhaft sauberhalten.
→ Wie du endlich durchziehst, was du dir vorgenommen hast

Du möchtest eine Arbeit, in der du glücklich bist. Die dir Spaß macht. Dich erfüllt. Die dir das Geld bringt, das du verdienst.

Aber im Moment hängst du in einem Job, der dich unglücklich macht. Bei dem du dich nicht richtig einbringen kannst. Der dich ausbremst.

Du überlegst schon eine Weile hin und her. Guckst nach Stellenanzeigen und stellst dir vor, wie schön es wäre, einen wirklich tollen Job zu haben.

Du schaffst es aber nicht so richtig, dich zum Loslegen zu überreden. Du kannst dich nicht entscheiden, dich wirklich auf die Suche nach einem neuen Job zu machen. Du denkst vielleicht: Das, was ich grad mache, ist ja doch nicht sooo schlecht.

Triff eine Entscheidung

Dreh dich nicht weiter im Kreis. Steig aus dem Hin und Her aus. Entscheide dich: Wie soll es weitergehen? Mit den 12 Tipps für eine Entscheidung ohne Reue gelingt dir das. Denn sie bringen Herz und Verstand zusammen. Du berücksichtigst alles, was wichtig ist. Und du gewinnst Klarheit über deine Entscheidungssituation.

Wenn du jetzt denkst: Ja, ich bin reif für eine Entscheidung, dann ist „Jobwechsel: ja oder nein? 12 Tipps für eine Entscheidung ohne Reue“ genau richtig für dich.

Wir sind frei. Wir können unser Leben selbst bestimmen. Jedenfalls zu einem großen Teil.

Dein Lebensglück hängt oft von deiner Entscheidungskompetenz ab. Also davon, wie gut du darin bist, die für dich passenden Entscheidungen zu treffen.

Weil Entscheidungskompetenz so ungemein wichtig ist, haben wir eine Seite ins Leben gerufen: Keinen Fehler machen. Gute Entscheidungen. Gutes Leben. Dort schreibe ich über Entscheidungen und wie sie bestmöglich gelingen können.

Auch interessant?

Wie viele Sterne bekommt der Beitrag von dir?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7)
Loading...
 

Teilen macht Freude und Freunde:

 

Das eigene Leben besser machen

Das eigene Leben besser machen

Deine Anmerkung zu diesem Beitrag?

Kommentare

  • Man kann ja einfach mal nach Stellenangeboten schauen. Wenn man was richtig Reizvolles gefunden hat, kann man sich ja einfach mal bewerben. Wenn man nichts Gutes findet, ist die Zeit vielleicht nicht reif.

 

Ralf Senftleben

Hallo! Schön, dass du da bist!

Ich bin Ralf und das hier ist meine Seite, Zeit zu leben. Seit 1998 schreibe und forsche ich darüber, wie wir unser Leben selbstbestimmt, kraftvoll und bewusst leben können. Wie wir herausfinden, was wir für unsere Zufriedenheit brauchen, und wie wir erreichen, was wir uns wünschen.

Aktuell lesen über 125.000 Menschen meinen wöchentlichen Newsletter, und rund 150.000 Menschen haben an meinen Selbstlernkursen und Online-Coachings teilgenommen.

Mehr über uns und unsere Philosophie gibt es hier